Technik

Interaktives Archiv Synagogen Online

Ein Internet-Archiv zu Synagogen, die in der NS-Zeit zerstört wurden, ist am Samstag zum 64. Jahrestag der Reichspogromnacht eröffnet worden.

Das CAD-Projekt (computer aided design, Computer-gestütztes Design) wurde 1994 am Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt ins Leben gerufen. Unter www.synagogen.info haben die Studenten 14 jüdische Gotteshäuser - zum Beispiel in Berlin, Darmstadt, Frankfurt, München und Nürnberg - virtuell rekonstruiert.

Bei einem virtuellen Rundgang können Besucher 14 dreidimensional rekonstruierte Gotteshäuser besichtigen. Zusätzlich sind zu über 2.000 Synagogen Informationen wie Standort, Nutzungsbeginn sowie Ausmaß und Zeitpunkt der Zerstörung abrufbar. Das interaktive Archiv kann der Nutzer selbst mit Zeitzeugenberichten, Kommentaren oder Bildern ergänzen.

Quelle: n-tv.de