Arbeiterwohlfahrt

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Arbeiterwohlfahrt

imago85698856h.jpg
27.03.2019 16:28

Petition für Bundestag Verbände wollen Pflegekosten begrenzen

Steigende Kosten in Pflegeheimen werden auf die Bewohner umgelegt. Viele von ihnen bringt dies an die finanzielle Belastungsgrenze oder sogar darüber hinaus. Nach dem Willen von Sozialverbänden sollen alle Beitragszahler dafür aufkommen müssen. Auch drei Bundesländer dringen darauf.

Überforderte Eltern lassen ihre Kinder immer mehr verwahrlosen. Auch aus Kostengründen ist die Jugendhilfe häufig nicht effektiv genug.
07.08.2013 21:13

Gewalt ist Hauptgrund Immer mehr Kinder in Ämter-Hand

Mehr und mehr Kinder wachsen in so unzumutbaren Verhältnissen auf, dass das Jugendamt gezwungen ist, einzugreifen. Aktuell sind es so viele, wie noch nie zuvor. Gründe dafür sind Gewalt, Verwahrlosung und Armut. Kritiker fordern mehr Hilfeleistungen für überforderte Eltern. Jugendhilfe dürfe nicht an hohen Kosten scheitern.

3bye3835.jpg2974805520602053435.jpg
30.05.2013 19:30

Einer passt noch rein Deutschlands Kitas platzen aus den Nähten

Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige ab Anfang August bringt nach Ansicht der AWO die Qualität der Betreuung in Gefahr. Der enorme Druck, diesen Anspruch erfüllen zu können, führe zu Qualitätseinbußen. Vielerorts würden Übergangslösungen zu Dauereinrichtungen.

Experten appellieren an Eltern und Lehrer, bereits Kindern den Umgang mit Geld näher zu bringen.
18.01.2013 10:13

Im Schnitt 35.000 Euro Schulden durch Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit ist der Hauptgrund für private Überschuldung. Sie ist bei einem guten Viertel der Klienten von Schuldnerberatungen für die wirtschaftliche Misere verantwortlich. Aber auch Trennung, Scheidung, Krankheit, Sucht oder schlechtes Wirtschaften führen in die Schuldenfalle, wie das Statistische Bundesamt ermittelt. Hier kommt der Autor hin

Früher wurde Pflege oft innerhalb der Familie organisiert. Das ist heute immer seltener möglich.
20.11.2012 02:08

Nur mit Abi in die Pflege? Bahr warnt vor "Irrweg"

Die Bundesbürger leben immer länger. Dabei werden auch immer mehr von ihnen gebrechlich und pflegebedürftig. Doch Betreuer fehlen. Die Pläne der EU-Kommission, den Zugang zur Pflege-Ausbildung zu erschweren, stoßen beim Bundesgesundheitsminister auf wenig Gegenliebe.

Nachts im Kanzleramt ist die Welt noch in Ordnung.
05.11.2012 12:27

Koalitionsfrieden bringt neuen Streit Verbänden geht der Hut hoch

Schwarz-Gelb startet mit beschlossenen Milliardenentlastungen für die Bundesbürger in den Wahlkampf: Die Praxisgebühr fällt weg, das Betreuungsgeld kommt, Minirenten sollen aufgestockt werden. Doch Sozialverbände und Opposition schlagen Alarm. Der Koalitionsfrieden im Kanzleramt gehe auf Kosten der Rentner und der Familien.

In Frankfurt am Main.
29.09.2012 17:54

"Umfairteilen" ist angesagt Tausende fordern Gerechtigkeit

In Zeiten von Euro-Krise und Rettungsschirmen sollen die Reichen stärker zur Kasse gebeten werden. Das fordert die Aktion "Umfairteilen". In 40 Städten gehen Demonstranten auf die Straße. Die größte Kundgebung mit 7000 Teilnehmern findet in Hamburg statt. Auch in Bochum, Berlin, Frankfurt am Main, Köln und Bremen waren es Tausende. Hier kommt der Autor hin

Arme Kinder müssen oft Aufgaben ihrer Eltern übernehmen, das verschlechtert ihre Startchancen.
25.09.2012 16:05

Neue Studie über Kinderarmut Einmal arm, immer arm gilt nicht

Arme Kinder im reichen Deutschland: Seit Jahren weisen Sozialverbände auf das Problem hin. Geändert habe sich zu wenig. Jetzt will die Arbeiterwohlfahrt Druck machen. Denn laut einer Studie schafft die Hälfte der betreuten Kinder den Sprung aus der Armut. Hier kommt der Autor hin

Wesentlich mehr Menschen wollen sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren als gedacht.
04.02.2012 11:10

Interesse an Freiwilligendienst hält an Träger wollen mehr BFD-Stellen

Die von der Bundesregierung zur Verfügung gestellten Mittel für den Bundesfreiwiliigendienst reichen nicht aus. Darüber sind sich die Verantwortlichen der großen Trägerorganisationen in Deutschland einig und fordern die Regierung auf, nachzubessern. Konkret müssten weitere 10.500 Stellen gefördert werden.

  • 1
  • 2