Straßburg

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Straßburg

Die Sitze der britischen Abgeordneten waren nicht gut belegt.
13.12.2011 12:39

Britenrabatt von 1984 könnte fallen Straßburg wettert gegen London

"Englisch ist aus der Mode gekommen", sagt der Chef der belgischen Liberalen im EU-Parlament, Verhofstadt, und schimpft gegen die Regierung in London auf Niederländisch. Sprecher aller großen Fraktionen kritisieren die Briten für ihr Nein beim EU-Gipfel. Man müsse wohl über den Entzug des milliardenschweren Britenrabatts nachdenken.

Mit dem TGV dauert eine Fahrt von Freiburg ans Mittelmeer etwa sechs Stunden.
12.12.2011 09:25

Schneller an die Côte d'Azur Neue TGV-Strecke in Betrieb

Für Bahnreisende aus Deutschland und Frankreich rückt die französische Mittelmeerküste näher an die Heimat heran: Eine neue TGV-Strecke geht in Betrieb. Ab Ende März 2012 rollen die schnellen Züge der französischen Staatsbahn SNCF auch von Frankfurt am Main via Straßburg, Belfort und Lyon bis nach Marseille - mit bis zu 320 Kilometer je Stunde.

Wollen den Euro retten: Kanzlerin Angela Merkel und ihre Kollegen Nicolas Sarkozy und Mario Monti.
24.11.2011 20:27

Noch lehnt Kanzlerin Eurobonds ab "Es gehört zur Methode Merkel"

Auch auf dem Mini-Gipfel in Straßburg sagt die Kanzlerin Nein zu Eurobonds - und folgt damit der altbekannten "Methode Merkel". Am Ende wird sie einknicken, meinen die Zeitungen, die außerdem über das Verhältnisse von Merkel und Sarkozy sowie den neuen Dritten im Bunde nachdenken.

Chodorkowski im Gerichtssaal in Moskau.
10.11.2011 11:15

Europäischer Menschengerichtshof Chodorkowski will wieder klagen

Seit Jahren sitzt Ex-Ölmagnat Chodorkowski in Russland im Gefängnis. Im September noch erklärt der Europäische Menschengerichtshof die russischen Gerichtsentscheidungen für grundätzlich sauber. Nun will Chodorkowski erneut eine Beschwerde in Straßburg einreichen.

Abbas wird von der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton begrüßt.
06.10.2011 12:43

Vorbedingungen blockieren Gespräche Abbas wirbt für Palästinenserstaat

Palästinenserpräsident Abbas wirbt vor dem Europarat für die Anerkennung eines unabhängigen Palästinenserstaates. Dabei fordert er einen umgehenden Stopp des israelischen Siedlungsbaus. Seinen Antrag auf Vollmitgliedschaft bei den UN hatten Straßburger Abgeordneten positiv aufgenommen.

"Jetzt soll der Finanzsektor einen Beitrag für die Gesellschaft leisten."
28.09.2011 10:30

Finanztransaktionssteuer soll kommen EU packt heißes Eisen an

Lange wurde darüber diskutiert; nun wird die EU tätig: Kommissionspräsident Barroso kündigt vor dem Europaparlament in Straßburg die Einführung einer Finanztransaktionssteuer an. Dadurch sollen jährlich 55 Milliarden Euro in den EU-Etat fließen. Allerdings lehnt Großbritannien diese Steuer ab. Es fürchtet um den Finanzplatz London.

Jean-Claude Juncker.
27.09.2011 20:59

EFSF hebeln statt aufstocken? Juncker macht Andeutungen

Während die Bundesregierung in Berlin noch um eine sichere Mehrheit für den Rettungsschirm EFSF im Bundestag kämpft, streut Eurogruppen-Chef Juncker bereits vor Journalisten in Straßburg Andeutungen über zusätzliche Maßnahmen. "Wir werden sehen, wie wir das machen", sagt der Luxemburger.

Michail Chodorkowski.
20.09.2011 13:42

Zerschlagung von Yukos Moskau siegt in Straßburg

Im Rechtsstreit um die Auflösung des russischen Erdölkonzerns Yukos gibt der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte Russland weitgehend recht. Es handele sich bei der Zerschlagung des Unternehmens weder um eine "versteckte Enteignung" noch um eine "absichtliche Zerstörung".

19.07.2011 10:06

Erdogan: Wir reden nicht mit Zypern Türkei friert Kontakte zur EU ein

Wenn die griechische Republik Zypern in der zweiten Hälfte 2012 die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt, will die Türkei nichts mehr mit der EU zu tun haben. Für ein halbes Jahr solle dann Funkstille zwischen Straßburg und Ankara herrschen, sagt der türkische Premier Erdogan. Die Regierungen Zyperns und Griechenlands verurteilen die Äußerungen.

Chodorkowski im Gerichtssaal in Moskau.
31.05.2011 10:52

Chodorkowski scheitert Straßburg weist Klage ab

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte stuft das Verfahren gegen den russischen Geschäftsmann und Kremlkritiker Chodorkowski nicht als politisch motiviert ein. Damit weisen die Straßburger Richter den wichtigsten Klagepunkt des früheren Yukos-Chefs zurück, rügten Russland aber in zwei weiteren Punkten.

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.