Troika

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Troika

"Es wird keinen Staatsbankrott in Griechenland geben", sagt Wolfgang Schäuble.
14.10.2012 17:10

"Wird in Griechenland nicht passieren" Schäuble schließt Bankrott aus

Mit kategorischen Worten wischt Finanzminister Schäuble die Möglichkeit einer griechischen Staatspleite vom Tisch. Einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone hält der CDU-Politiker für "sehr schädlich". Die Troika wirbt derweil dafür, Athen mehr Zeit bei der Umsetzung der Sparvorhaben zu geben.

Ganz nah dran: Als Direkoriumsmitglied der EZB sitzt Jörg Asmussen im Entscheidungszentrum.
12.10.2012 22:20

Berlin bremst Lagarde-Vorschlag aus Asmussen skizziert Athen-Hilfe

IWF-Chefin Lagarde fordert mehr Zeit für Griechenland. Kanzlerin Merkel reagiert reserviert - sie wartet weiter auf die Troika. EZB-Direktor Asmussen heizt die Debatte mit einem nicht ganz neuen Vorschlag an. EU-Spitzenvertreter legen ein Reformpapier vor: Europa steht ein heißer EU-Herbstgipfel bevor.

Die Eurogruppe hat Griechenland ein Ultimatum gestellt.
09.10.2012 05:40

"Handeln heißt handeln - nicht reden" Athen muss in neun Tagen liefern

Die Troika prüft noch immer, doch der Ton wird rauer. Die Euroländer wollen von Griechenland endlich Taten sehen. Portugal erhält neue Notkredite, auch für Spaniens Banken sollen bald die ersten Hilfen fließen. Zypern bekommt von den Partnern deutliche Worte ins Stammbuch geschrieben. Hier kommt der Autor hin

Die Troika-Vetreter Matthias Morse (EU-Kommission), Klaus Masuch (EZB) und Poul Thomsen (IWF) in Athen.
07.10.2012 09:48

Verhandlungen um neues Sparpaket Troika und Athen nähern sich an

Am kommenden Dienstag reist Bundeskanzlerin Merkel nach Athen und trifft dort den griechischen Premier Samaras. Dabei kann Samaras offenbar auf Fortschritte in den Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern verweisen. Damit wird die Freigabe neuer Kredite wahrscheinlicher. Hier kommt der Autor hin

Griechenlands Finanzminister Stournaras erfährt aus der Zeitung von der Schweizer Steuer-CD.
01.10.2012 21:20

Troika reichen Einsparungen nicht Athen will mit Steuer-CD kassieren

Die griechische Regierung vollzieht in ihrer Finanznot eine Kehrtwende bei der Jagd auf Steuerflüchtlinge: Mit Hilfe einer Steuerdaten-CD aus der Schweiz sollen Steuerhinterzieher überführt werden, um so Geld in die leeren Kassen zu bringen. Unter Protesten der Bevölkerung nimmt derweil die Troika ihre Kontrollen wieder auf und kommt dabei offenbar rasch zu einem kritischen Urteil. Hier kommt der Autor hin

28.09.2012 13:33

Klare Kante Kanzler? Steinbrück ist der Richtige

Na endlich. Die Troika ist Geschichte. Die SPD beendet die monatelange Hängepartie. Peer Steinbrück soll die Genossen bei der Bundestagswahl 2013 zurück auf die Regierungsbänke führen. Für die Partei ist Steinbrück ein großes Wagnis, für Kanzlerin Merkel der gefährlichste Gegner überhaupt. Ein Kommentar von Christian Rothenberg

28.09.2012 09:44

K-Frage entschieden SPD schickt Steinbrück ins Rennen

Die Zeiten der SPD-Troika sind Geschichte. Der frühere Finanzminister Steinbrück soll als Herausforderer bei der Bundestagswahl gegen Kanzlerin Merkel antreten. Fraktionschef Steinmeier zieht sich aus der Kandidatenrunde zurück. Das bestätigen SPD-Kreise n-tv.de. Schon am Nachmittag könnte Parteichef Gabriel die Personalie verkünden. Hier kommt der Autor hin

Warten, warten, immer wieder warten: Die griechische Krise stellt ganz Europa auf eine harte Probe.
27.09.2012 13:28

Grundsätzliche Einigung auf Sparpaket Athen schlägt Pflöcke ein

Einen Tag nach dem Generalstreik schafft es die griechische Koalition, sich grundlegend auf ein neues Sparprogramm zu einigen. Umstritten waren unter den drei Parteien unter anderem die Kürzungen der Renten. Mit Spannung wird jetzt darauf gewartet, ob die Troika und die anderen Eurostaaten das geschnürte Sparkorsett auch gutheißen. Hier kommt der Autor hin

Kunst in der Krise: ein Bild aus Athen.
21.09.2012 03:00

Neuer Schuldenschnitt möglich Athen zofft sich mit Troika

Der Schuldenschnitt mit den privaten Gläubigern vom März dieses Jahres wird für Griechenland wohl nicht ausreichen. Commerzbank-Chef Blessing erwartet nun eine Beteiligung der öffentlichen Gläubiger. Hinsichtlich eines weiteren Sparprogramms gibt es zwischen Vertretern der Regierung in Athen und der Troika noch keine Einigung.

Commerzbank-Chef Blessing glaubt, dass Griechenland einen weiteren Schuldenschnitt braucht.
20.09.2012 16:10

"Werden neuen Schuldenschnitt sehen" Coba schreibt Griechenland ab

Seit Wochen pokert Athen mit der Troika um die nächste Tranche der Rettungsmilliarden. Doch egal wie die Sache ausgeht: Commerzbank-Chef Blessing hat die Griechen schon abgeschrieben. Der Banker rechnet fest mit einem zweiten Haircut – diesmal könnte es nicht nur für die Banken, sondern auch die Steuerzahler teuer werden.