Kurznachrichten

Dürre und hohe Temperaturen Portugal verzeichnet heißesten Mai seit 92 Jahren

251746868.jpg

(Foto: picture alliance/dpa/EUROPA PRESS)

Nach seinem heißesten Mai seit 1931 leidet Portugal unter einer Dürre. Der vergangene Mai sei "der heißeste der vergangenen 92 Jahre gewesen", teilte das portugiesische Meeres- und Atmosphäreninstitut (Ipma) am Donnerstag mit. Die Durchschnittstemperatur habe 25,87 Grad betragen. Zugleich habe die Regenmenge im vergangenen Monat "sehr deutlich unter dem normalen Wert" des Vergleichszeitraums 1971 bis 2000 gelegen.

Im Mai gingen demnach nur 13 Prozent der sonst üblichen Regenmenge nieder. In der Folge sei "ein sehr deutlicher Anstieg" der Regionen zu verzeichnen, die unter "schwerer Trockenheit" leiden, erklärte das Ipma. 97 Prozent des Landes seien bereits betroffen.

Auch das Nachbarland Spanien wird derzeit von einer Hitzewelle heimgesucht. Wissenschaftlern zufolge ist die Zunahme der Hitzewellen auf den Klimawandel zurückzuführen. Sie rechnen damit, dass die Hitzeperioden im Zuge der Erderwärmung noch häufiger, länger und intensiver werden.

Quelle: ntv.de, AFP

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen