Auto

100-jähriges Jubiläum Ford feiert

Mit einer riesigen Geburtstagsparty feiert der amerikanische Autobauer Ford im Firmenhauptquartier in Dearborn im US-Bundesstaat Michigan sein hundertjähriges Jubiläum. Zu den zahlreichen Shows werden mehr als 100.000 Besucher erwartet.

Die Ford-Jahrhundert-Show zeigt den Gästen die Geschichte des Konzerns. Zudem sind tausende Oldtimer und futuristische neue Modelle aller acht Autosparten des zweitgrößten Autokonzerns der Welt zu sehen. Auch zahlreiche weltbekannte Musikstars treten auf. Prominente Rennfahrer, mehrere Sonderausstellungen, ein riesiges Feuerwerk und kirmesartige Vergnügungen für Kinder runden das mehrtägige Programm ab.

43 Model-T-Besitzer aus den USA, Deutschland und Australien sind nach einer 4.800 Kilometer langen "Jahrhundert-Tour" durch die USA nach Dearborn gekommen. Die Besucher können einem Team von Oldtimer-Fans helfen, aus mehreren hundert Einzelteilen in 20 Minuten ein Model-T zusammenzubauen, das Erfolgsmodell aus der Frühzeit von Ford.

An den Feierlichkeiten nehmen Konzernchef Bill Ford, der Urenkel von Henry Ford, und Dutzende von Mitgliedern des Ford-Clans teil. Ernster wird es am Montag, wenn Ford seine Hauptversammlung abhalten will. Dann werden die derzeitigen geschäftlichen Probleme der Autobranche, die brutalen Konkurrenzkämpfe mit General Motors, Chrysler sowie den Konkurrenten aus Fernost und Europa zur Sprache kommen. Bill Ford wird dann den Aktionären die gegenwärtige Geschäftslage und die Bemühungen erläutern, bis Mitte des Jahrzehnts wieder Milliardengewinne zu erzielen.

Quelle: ntv.de