Auto

3,8 Millionen Gaspedale Riesen-Rückruf bei Toyota

500x_500x_toyota_accel_floormat.jpg

Gaspedal zu lang: Jetzt werden 3,8 Millionen Pedale ausgetauscht.

In den USA muss Toyota in den USA die Gaspedale von 3,8 Millionen Autos austauschen. Sie waren zu lang und verklemmten sich unter der Fußmatte.

Der weltgrößte Autohersteller Toyota muss in den USA ein peinliche Rückrufaktion starten. Bereits im September letzten Jahres hatte sich abgezeichnet, dass die hauseigenen Fußmatten das etwas zu lange Gaspedal verklemmen könnten. Ungebremster Vorwärtsdrang des Fahrzeugs wäre die Folge.

Als Zwischenlösung hat Toyota die Händler angewiesen die Pedale zu kürzen. Währenddessen entwickelte der Hersteller eine kürzere Pedal-Version. Die steht nun bereit zum Austausch.

Insgesamt werden jetzt mit dem Rückruf 3,8 Millionen Fahrzeuge in die Werkstatt geholt. Betroffen sind unter anderem der Bestseller in den USA, der Toyota Camry, und das Hybrid-Fahrzeug Prius. Es ist bisher der größte Rückruf in den USA für Toyota überhaupt. Einen Tag zuvor musste erst 110.000 Fahrzeuge des Pickups Tundra wegen exzessivem Rost in Werkstatt beordern.

Quelle: ntv.de, mme