Auto

Es dröhnt aus zehn Lautsprechern Victory überrascht mit extremer Magnum X-1

Magnum_X1_Angles_PR_Left.jpg

Die Magnum X-1 kostet 23.990 Euro.

(Foto: Victory)

V2-Fans aus aller Welt staunten nicht schlecht bei der Daytona Bike Week 2015 in Florida: Victory enthüllte feierlich im berühmten "Full Moon Saloon" eine lautstarke Steigerung ihres erst 2014 präsentierten Touren-Flacheisens Magnum: die neue Magnum X-1. Victorys neuer, extremster Serien-Bagger wirkt wie ein individualisiertes Custom-Bike, nicht wie ein Motorrad von der Stange. Neben dem riesigen 21-Zoll-Vorderrad ist es vor allem die 200 Watt starke Audioanlage mit zehn Lautsprechern, mit der der 23.990 Euro teure Extrem-Tourer künftig nicht nur die Blicke auf sich ziehen wird.

Wie das Schwestermodell Magnum verfügt auch die neue Magnum X-1 über die voluminöse, aber auffallend flache "Cobra-Hood"-Tourenverkleidung sowie große, windschlüpfrig designte Hartschalenkoffer und ein Bagger-typisch sehr niedriges Heck. Unter der Tieferlegung leidet etwas der Langstreckenkomfort, denn die Federwege sind kürzer als etwa beim reinen Tourer-Modell Victory Cross Country. Das werden Freunde des optisch auffälligen Auftritts wohl gerne in Kauf nehmen, denn die X-1 unterstreicht ihre Bagger-Attribute noch zusätzlich durch die aus dem Vollen gefertigten schwarzen Leichtmetallfelgen, ihre extravagante Custom-Lackierung in Rot-Schwarz-Grau sowie extrem leuchtstarke LED-Projektionsscheinwerfer mit Rauchglasabdeckung.

Fahrdynamische Nachteile des riesigen 21-Zoll-Vorderrads, das relativ hohe Lenkkräfte erfordert, soll bei der Magnum X-1 ein agil abgestimmtes Fahrwerk ausgleichen. Die Schräglagenfreiheit fällt für die touren-orientierte Klasse der tiefergelegten Bagger relativ hoch aus. Angetrieben wird die Victory Magnum X-1 wie ihr Schwestermodell von einem V2 mit 1731 ccm Hubraum, aus dem der 50 Grad-Zweizylinder 90 PS Leistung und 140 Newtonmeter Drehmoment schöpft.

Quelle: n-tv.de, kse/sp-x

Mehr zum Thema