Leben

#homecooking mit Annette Abt Frühlingslasagne mit grünem Spargel

imago0092625794h.jpg

Die Lasagneplatten darf man fertig kaufen, man könnte sie aber auch selbst machen.

(Foto: imago images / Panthermedia)

Wir dürfen wieder was! Raus, uns mit Menschen treffen, nicht zu viel, schon klar, und auch am besten an der frischen Luft, auf dem Balkon. Da macht es sich gut, wenn man etwas Leckeres im Ofen hat, falls Freunde oder Familie vorbei kommen. Eine leichte Lasagne von Annette Abt kommt da gerade recht.


Statt Spargel geht auch immer Spinat.

Mit so einer Portion kann man auch auf Abstand glücklich werden.

(Foto: imago/Panthermedia)

Es ist so weit - wir dürfen wieder raus. Uns mit Menschen treffen. Nicht alle auf einmal, schon klar, aber die Lust auf Frühling, Sommer und dementsprechend auch mal "draußen essen" und alles was dazu gehört, darf wieder angefacht werden. Dazu bereitet uns Annette Abt heute eine leckere Lasagne zu - aber natürlich nicht auf die übliche Art und Weise.

Frühlingslasagne mit grünem Spargel Babymangold und Kürbisbéchamelsauce, dazu ein Salatbouquet mit Baby Leaves und frischen Basilikumblättern

Zutaten

1 Pck. Nudelteigplatten frisch

1 mittlerer Hokaidokürbis

1 Liter Milch

0,5 Liter Gemüsebrühe

125 Gramm Butter

Geriebener Muskat

Pfeffer, Salz

500 Gramm grüner Spargel

500 Gramm Babymangold

2 Pck. Mozarellakugeln

125 Gramm Babyleaves

1 Pck. Basilikumblätter

3 El  Weißweinessig

2 El Olivenöl

1 Tl Honig

½ Tl Senf Salz Pfeffer

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung:

Für die Béchamel-Sauce: Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Schale kann dran bleiben. In einem halben Liter Gemüsebrühe gar kochen. Butter in einem Topf anschwitzen, aber dabei aufpassen, dass sie nicht braun wird. Mehl anschwitzen, mit einem Liter Milch auffüllen und mit dem Schneebesen gut verrühren. Kürbis in der Gemüsebrühe pürieren und die Masse zu der Béchamelsauce geben, gut vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Mit den Nudelplatten ganz behutsam umgehen.

Immer schön behutsam.

(Foto: imago images/Hans Lucas)

Die Enden vom Spargel gut 1,5 cm abschneiden und mit dem Babymangold in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gemüse mit Olivenöl in einer Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun nehmen wir eine Auflaufform und fetten sie ein wenig mit Olivenöl ein und beginnen wie folgt mit dem Schichten der Lasagne:

Eine Schicht Nudelplatten, darauf eine Schicht Kürbisbéchamelsauce, mit der wir die Nudeln leicht einspachteln. Dann das Gemüseragout und darüber eine halbe Packung gewürfelten Mozzarella geben. Dies wird noch zweimal wiederholt. Als letzte Schicht nehmen wir noch eine Nudelplatte, diese wird großzügig mit Béchamel bestrichen. Darüber kommt die letzte Packung kleingeschnittener Mozzarella, damit der Auflauf mit einer schönen Schicht Gratinkäse abschließt.

Ofen auf 180 Grad vorheizen und auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Für den Salat die Babyleaves und Basilikumblätter waschen und gut vermischen. Die Zutaten der Vinaigrette - Weißweinessig, Honig, Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer gut vermischen und über die Salatblätter geben. Ganz viel Spaß, beim Zubereiten und beim Essen und Genießen!

Quelle: ntv.de