Unterhaltung

Comeback noch dieses Jahr? ABBA stehen wieder gemeinsam im Studio

imago0097805791h.jpg

Heute würden sich die ABBA-Bandmitglieder sicherlich für ein anderes Bühnenoutfit entscheiden.

(Foto: imago images/Everett Collection)

Darauf haben Fans lange gewartet: neue Hits der 70er-Jahre Kultband ABBA. Ein Comeback könnte sogar noch in diesem Jahr anstehen, verrät nun Björn Ulvaeus. Demnach soll die Band bereits fleißig daran arbeiten.

Bald ist es endlich so weit: Die schwedische Kultband ABBA ist zurück im Studio und wird noch in diesem Jahr neue Musik veröffentlichen. Das verriet Mitglied Björn Ulvaeus im Gespräch mit "The Herold Sun". "Dieses Jahr wird es neue Musik geben. Das ist entschieden", sagte der 76-Jährige dem britischen Blatt. Es sei keine Frage mehr, ob es passieren würde, es werde passieren.

Derzeit treffe man sich regelmäßig in Stockholm und er nehme gemeinsam mit Angetha Fältskog, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad neue Lieder auf. Es sei das erste Mal seit 40 Jahren, dass man wieder gemeinsam in einem Musikstudio sei. Zwischen den vier Mitgliedern bestünde bis heute eine starke Bindung und man sei sehr gut befreundet.

Comeback-Pläne immer wieder verschoben

Nach den unglaublich erfolgreichen 70er-Jahren legte ABBA eine Bandpause ein, die im Prinzip bis heute anhält. Zuvor ließen sich 1980 zunächst das Ehepaar Fältskog und Ulvaeus, ein Jahr später Lyngstad und Andersson scheiden. Im April 2018 kündigte ABBA an, mindestens zwei neue Songs veröffentlichen zu wollen. Der eigentliche Termin Ende 2018 wurde jedoch bis heute immer wieder verschoben.

Ob es nun aber wirklich zu den Veröffentlichungen kommt, bleibt weiterhin etwas fraglich. Zuletzt kündigte Ulvaeus auch schon im April 2019 an, dass im Herbst des gleichen Jahres neue Musik kommen würde. Auch dazu kam es nicht.

Parallel zu den neuen Songs war eine Hologramm-Tour geplant, mit der ABBA zumindest virtuell auf die Bühne zurückkehren wollte. Spätestens mit der Corona-Pandemie waren die konkreten Pläne vorerst auf Eis, sollen jedoch wieder aufgenommen sein und im Jahr 2021 nachgeholt werden.

Quelle: ntv.de, hny/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen