Unterhaltung
In der Kombi gibt es Abba wohl nie wieder live zu sehen: Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson (v.l.).
In der Kombi gibt es Abba wohl nie wieder live zu sehen: Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson (v.l.).(Foto: imago/United Archives)
Montag, 30. April 2018

Finale Abfuhr: Abba-Fans müssen jetzt stark sein

Man wollte halt ein bisschen träumen. Kaum hatten Abba nach jahrzehntelanger Stille zwei neue Songs angekündigt, schien das Comeback in greifbarer Nähe. Eine Vertraute der Band stellt nun klar: Daraus wird nichts.

Es gibt neues Material von Abba - diese Nachricht ließ die Musikwelt in der vergangenen Woche aufhorchen. Immerhin sind die zwei angekündigten Songs die ersten neuen Musikstücke seit über 35 Jahren. Doch bevor Fan-Herzen völlig freidrehen, scheinen die vier Bandmitglieder Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus bereits klare Grenzen für ihre erneute Zusammenarbeit abgesteckt haben.

Video

Wer sich schon Hoffnungen auf ein rundum perfektes Comeback der vier Schweden gemacht hat, wird bereits ein bisschen enttäuscht gewesen sein, als für die ebenfalls angekündigte Tour nur Hologramm-Figuren der Band versprochen wurden. Nun stellt eine Geschäftspartnerin der Band klar, was man bereits befürchten konnte: Abba werden nicht mehr zusammen auf der Bühne stehen.

Nie mehr eine Gruppe

Wie unter anderem das britische Portal "Daily Star" berichtet, bleibt es bei den Hologrammen, von denen im Zusammenhang mit künftigen Auftritten die Rede war. "Sie werden nicht mehr als eine Gruppe auftreten", wird Görel Hanser zitiert. Die neuen Songs seien allein deswegen entstanden, weil Andersson und Ulvaeus es für eine gute Idee gehalten hätten, die Hologramm-Show mit etwas frischem Material zu spicken.

Eines der beiden neuen Lieder, "I Still Have Faith In You", wird im Dezember 2018 in einem TV-Spezial erstmals zu hören sein. Der zweite Song namens "Don't Shut Me Down" könnte als Single erscheinen, nachdem er seine Premiere auf der Tour gefeiert hat, mutmaßt "Daily Star". Sie ist bislang wohl grob für die Jahre 2019 oder 2020 geplant.

Quelle: n-tv.de