Unterhaltung

"Let's Dance" Der unfassbare Tango der Julia Dietze

TB_Julia und Massimo  tanzen den mit Anstand besten Tanz.jpg

Julia und Massimo tanzen den mit Abstand besten Tanz.

MG RTL D

"Let's Dance" feiert die Zweitausender. Die eine geht ran "wie ein Fiffi ans Gehackte", der andere glänzt im güldenen Stubenvorhang von Oma Berta. Von Kartoffelstampfen bis Befruchtungstanz: So war die fünfte Live-Show.

"Sixpack? Wofür? Ich bin verheiratet!", sagt Ingolf Lück mit einem schelmischen Grinsen, "ich brauche kein Sixpack mehr". Die fünfte "Let's Dance" Live-Show lässt, zumindest musikalisch, die frühen Zweitausender wieder aufflammen. Jeder verknüpft mit den Nullerjahren ganz eigene, persönliche Erinnerungen. Ingolf zum Beispiel wurde Vater.

1409905.jpg

"Shake it, Baby!" - Thomas liefert ab.

(Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Am Freitagabend tanzt das Multitalent im Cowboy-Outfit einen Quickstep zu "Country Roads", aber der Chef-Motzer vom Dienst, gut gelaunt dank des "tollen Wetters", bemängelt Lücks "mangelnde Dynamik" und zückt nur die 3-Punkte-Kelle. "Du hast wohl vergessen dein Steckenpferd rauszuziehen, das war leb- und lieblos."

"Wenn der Hintern endlich Sinn macht"

Die Promis, die von Sendung zu Sendung über das Parkett gleiten, kommen und gehen, die Jury aber sitzt seit Jahren fest im Sattel. Kurvenqueen Motsi erstrahlt in frühlingshafter Robe und zeigt im Laufe der Show ihre bequemen Puschen, Jorge glänzt im güldenen Stubenvorhang von Oma Berta und Llambi ist … eben Llambi.

Im Jahre 2007 fiel der "Let's Dance"-Startschuss. Gewinner der ersten Staffel: "GZSZ"-Schauspielerin Susan Sideropoulos an der Seite von Christian Polanc. Bei seiner aktuellen Tanzpartnerin will der Funke aber nicht so recht überspringen, obschon Polanc der festen Überzeugung ist, dass in Steen "ein kleines Latin-Luder" steckt. Doch die Jury ist von ihrem Cha-Cha-Cha wenig verzaubert, Llambi faselt sogar was von "Kartoffelstampfen."

1409883.jpg

Bela und Oana mit einem Slowfox.

(Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Wie es aussieht, wenn sich "frauliche Energie" in einer Samba entlädt, zeigt Charlotte. Die Ex-RTL-Wetterfee tanzt mit ihrem Valentin einen astreinen "Befruchtungstanz" und freut sich über die vielen positiven Kommentare zu ihrer tollen Kehrseite, vor allem weil sie immer dachte, ihr Popo sei "zu groß und zu dick". Echt bombig, "wenn der Hintern nach 40 Jahren endlich Sinn macht".

Rangehen "wie ein Fiffi ans Gehackte"

Auch der für gewöhnlich leicht verschnarcht wirkende Bela Klentze erntet für seinen Slowfox Applaus. Doch anstatt die Performance des Schauspielers, der in den Zweitausendern an der Seite von Miley Cyrus glänzte, zu bewerten, nimmt Llambi sich seine Partnerin Oana zur Brust. Die habe den Bela - was den Erotik-Faktor betrifft - ja leider noch nicht so schön "geknackt" wie den heißen Erich Stehfest vor zwei Jahren. Oana, kannste bitte noch mehr erotisch sein als ohnehin schon?

Barbara muss die Show leider verlassen.jpg

Barbara muss die Show leider verlassen.

(Foto: MG RTL D)

Apropos Erotik: Judith Williams kann zwar "sehr sexy cremen", aber ansonsten ist es mit der Sexyness der fröhlichen Amerikanerin nicht weit her. Sogar eine Pina Colada habe mehr Sex-Appeal als die Cremetiegel-Verhökerin, findet ihr Tanzpartner Erich, der ihr empfiehlt: "Versuch doch bitte mal, dich selbst anzufassen!" Aber nix da: Judiths Salsa wirkt einfach zu bemüht. "Das war Sportakrobatik", findet Llambi und ergänzt: "Es reicht eben nicht, sexy zu gucken und den Mund aufzumachen. Schau dir die Charlotte von eben an, die ging ran "wie ein Fiffi ans Gehackte."

Einer, der von Woche zu Woche mehr überzeugt, ist Jimi Blue. Diese Hingabe, diese Leidenschaft; allein schon, wie sein Körper bei der Rumba mitgeht - sensationell. Jimi tanzt vor allem mit Herz, genauso wie Thomas Hermanns, obschon der beim Training ein bisschen mehr schwächelt als Señor Ochsenknecht und die schweißtreibende Angelegenheit mit "Dressurreiten" vergleicht.

"Shake it, Thomas, shake it!"

Auf dem Parkett dann aber reißt Thomas Hermanns mit seinem Jive zu "Shake it" das Publikum samt Mutti von den Sitzen und sieht mit seiner Baseballjacke und der freshen Frisur sofort um Jahre jünger aus. "Hammer, Hammer, Hammer", so das Lob der Jury.

Und dann kommt sie: Julia Dietze - und greift sofort an. Obschon sie zugibt, in den vergangenen Wochen ein bisschen unsicher gewesen zu sein, ist dieses Mal nichts davon zu merken. Massimo sagt, bei Julia sei endlich ein Knoten geplatzt. Und weil die Blondine glaubt, dass "Tanzen ganz viel heilen kann", legt sie alles in diesen einen "unfassbaren Tango". "Das war mit Abstand der beste Tanz", lobt Motsi und Jorge fährt sich begeistert über seine Gänsehaut.

Gehen muss nach Show Nummer fünf die rotmähnige Barbara. Vergangene Woche war ihre Großmutter verstorben; ein wenig hatte sie Schwierigkeiten, in einen "fröhlichen Tanz" zu finden. Vielleicht wählte sie das Publikum aber auch aus einem ganz anderen Grund raus: damit sie in Ruhe trauern kann. Verlust lässt sich nur schwer weglächeln.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema