Unterhaltung

Fans kritisieren Heidi & Co. Mager-Selfies sorgen für Aufregung

Braun gebrannte Haut und die vermeintlich perfekte Strandfigur - der Sommer lädt geradezu dazu ein, sich mit Selfies vom Urlaubsspaß im Netz selbst zu präsentieren. Einige Stars ernten mit ihren Bikini-Porträts jedoch nicht nur Anerkennung.

Ein Garderoben-Schnappschuss von Heidi Klum führt zu hitzigen Diskussionen bei Instagram. Während einige Fans aus dem Schwärmen nicht mehr heraus kommen, reagieren andere geschockt: "Wie dünn willst du noch werden?", fragt eine Nutzerin. Es sei ein Wunder, dass Klum mit solchen Streichholz-Armen noch das Handy halten könne, wundert sich ein anderer User über das Bild. "Überlegen Sie mal, was für einen Einfluss Sie auf junge Mädchen haben. Mädels, glaubt nicht, dass Männer auf sowas stehen", kommentiert er. Die Model-Mama ist allerdings bei weitem nicht die einzige, die zuletzt mit einem Selfie für zweifelhafte Schlagzeilen sorgte.

Auch die Schauspielerin Sophia Thomalla reihte sich unlängst in die Riege der Mager-Selfie-Produzentinnen ein. Mit einem Schnappschuss, den die 24-Jährige bei Instagram postete, löste sie eine Debatte aus: "Sorry, aber das ist doch krank, wenn der Kopf größer ist als alles andere", schrieb etwa eine Followerin. Thomalla selbst kann die ganze Aufregung offenbar nicht verstehen: "Also ich fühle mich wohl in meinem Körper und ich finde einfach, dass ich fit bin", erklärte sie im RTL-Interview.

Giulia Siegel sorgte ebenfalls bereits für Aufruhr im Netz. Auch sie präsentierte sich erschreckend mager auf ihrer Instagram-Seite. Die DJane hatte sich extra für ihren Ibiza-Urlaub mit ihrem Freund Frank Büchtmann in Form gebracht. Später stellte die 39-Jährige unter einem weiteren Selfie klar: "Ich ernähre mich bewusst und treibe seit 2 Monaten Sport. Ich bin schlank, aber nicht dürr.... Alles ist am richtigen Platz und ich fühle mich gut so... Macht euch keine Sorgen... Ich bin viel zu verfressen um magersüchtig zu werden."

It-Girl Bonnie Strange hält Fans und Medien regelmäßig über ihr Leben auf dem Laufenden. Ihr jüngster Badezimmer-Selfie bei Instagram kam jedoch nicht bei allen gut an. Die 28-Jährige posiert mit offenem Jeanshemd von dem Spiegel. "Das ist so ekelhaft, du kennst den Unterschied zwischen schlank und magersüchtig einfach nicht!!!!", kommentierte ein User das Bild. "Das ist nicht mehr normal, es ist ungesund", lautet ein weiterer Kommentar. Strange ließ sich von dem Kommentar ebenfalls nicht beirren. Sie erklärte im Interview mit RTL: "Egal wie dein Körper ist, du musst dazu stehen. Du musst dich darin wohlfühlen, es ist dein Körper!"

Quelle: ntv.de, lkl/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen