Unterhaltung

Verlieben muss nicht sein Miranda Kerr tobt sich als Single aus

10003886_10152091572181051_1967051248_n.jpg

Auf der aktuellen Ausgabe der britischen "GQ" ist Kerr fast komplett nackt.

(Foto: Facebook / British GQ)

Schön, reich und ein glücklicher Single - mehr Worte sind nicht nötig, um das Topmodel Miranda Kerr zu beschreiben. Die Ex-Frau von Orlando Bloom weiß, was sie besonders macht und setzt ihre Reize gekonnt ein.

RTR3E9BU.jpg

Miranda Kerr und Orlando Bloom waren ein schönes Paar.

(Foto: REUTERS)

Das australische Topmodel Miranda Kerr genießt das Leben als Single. "Das ist meine Zeit, auf Entdeckungsreise zu gehen und Spaß zu haben. Ich lege es nicht darauf an, mich schnell neu zu verlieben", sagte sie der britischen Ausgabe der "GQ", für deren Mai-Heft sie fast komplett die Hüllen fallen ließ. Auch für die Reize von Frauen zeigte sich die Schönheit offen. Zwar brauche sie die starke Brust eines Mannes zum Anlehnen, liebe jedoch auch weibliche Körper: "Ich möchte experimentieren. Sage niemals nie."

Kerr sagte, sie werde sehr oft angesprochen, habe aber bestimmte Regeln, wenn sie neue Männer kennenlernt: "Keine Blind Dates. Und ich google keinen Mann, bevor ich ihn kennengelernt habe", erzählte das Model. Sie wünsche sich einen Mann, der echt sei und fügte hinzu: "Hände sind wichtig. Schön starke Hände und Füße. Habe ich vielleicht einen Fetisch?" Der ehemalige Victoria's-Secret-Engel erzählte, sie bekomme verrückte, teilweise lächerliche Angebote von Männern. Einige Anmachen seien so seltsam, dass sie in dieser Art noch nicht einmal in Filmen zu sehen seien.

Im vergangenen Herbst wurde bekannt, dass sich Kerr und der 37-jährige britische Schauspieler Orlando Bloom nach drei Jahren Ehe getrennt hatten. Die beiden haben einen dreijährigen Sohn. Auch zu diesem Thema äußerte sich die 30-Jährige offen und überzeugt von der Trennung: "Zwei glückliche Elternteile sind besser als zwei unglückliche Elternteile."

Weniger Sex

Doch die Trennung habe auch einen Nachteil: "Eine Sache, die ich gemerkt habe, ist, dass mein Körper nicht mehr so straff ist, seitdem ich weniger Sex habe." Je mehr Sex sie habe, desto besser seien ihre Arme und ihr Bauch definiert. Trotzdem liebe sie ihren Körper noch immer, halte ihn in Form und genieße alle Veränderungen, die er durchmacht: "Ich fand es toll, dass ich während der Schwangerschaft größere Brüste hatte", so Kerr.

Mit dem Älterwerden hat das Topmodel keine Probleme. "Je älter ich werde, desto selbstbewusster werde ich, nach den Dingen zu fragen, die mir wirklich gefallen." Auch in Bezug auf ihre Sexualität fühle sie sich mittlerweile pudelwohl - was wohl auch mit ihrem Single-Dasein zu tun haben könnte, denn sie lerne immer wieder dazu. "Ich frage immer nach einer Kritik, wie ich mich angestellt habe. Ich möchte mich in allen Bereichen immer verbessern."

Quelle: n-tv.de, sno/dpa

Mehr zum Thema