Unterhaltung

Klage gegen Fat Comedy Pocher fordert nach Ohrfeige "astronomische" Summe

c6ab067eb11faa5a0d0bd8ae02d20ee4.jpg

Oliver Pocher fordert von Comedian Fat Comedy 100.000 Euro Schmerzensgeld.

(Foto: IMAGO/kolbert-press)

Artikel anhören
Diese Audioversion wurde mit Sprachproben unserer Moderatoren künstlich generiert.
Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem Angebot.

Mit einer Ohrfeige gegen Comedian Oliver Pocher befördert sich der Komiker Fat Comedy erst ins Rampenlicht, wenige Monate später auf die Anklagebank. Bei der nun eingegangenen Schadenersatzforderung glauben die Anwälte des Angreifers erst an einen Tippfehler.

Nach der Ohrfeige gegen Oliver Pocher verklagt der Comedian seinen Angreifer Fat Comedy zivilrechtlich. Pocher verlangt einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge Schadenersatz von 100.000 Euro. Juristisch betrachtet handele es sich um eine Entschädigung für erlittene Schmerzen sowie die hartnäckige Ausnutzung und Herabwürdigung seiner Person, sagte Pochers Anwältin der Zeitung.

Ende März hatte Pocher einen Boxkampf in Dortmund besucht, als der 22-jährige Fat Comedy - den er nach eigener Aussage noch nie vorher gesehen oder gesprochen hatte - ihm ohne Vorwarnung ins Gesicht schlug. Offenbar war die Aktion geplant gewesen, denn sie wurde von einem Freund des bis dato eher unbekannten Comedians auch gefilmt. Das Video kursierte im Netz.

Die Anwälte des Angeklagten hielten die Entschädigungsforderung zunächst für einen Tippfehler. "Wir sind immer noch sprachlos, dass diese Summe ernst gemeint sein soll. Selbst Will Smith müsste bei den astronomischen Größenordnungen in den USA für seine Ohrfeige wohl nicht mit einem solchen Betrag rechnen", sagte der Anwalt des 22-Jährigen der "Bild"-Zeitung. In Deutschland gebe es für eine Ohrfeige ohne gravierenden Folgen bei Zivilgerichten in der Regel 250 und 500 Euro Schmerzensgeld. Fat Comedy sei laut seinem Anwalt bereit, freiwillig 1000 Euro an Oliver Pocher zu zahlen, weil er die Ohrfeige mittlerweile sehr bereue.

Pocher musste aufgrund des Angriffs mehrmals zum Arzt und konnte gewisse Frequenzbereiche nicht mehr hören. In einem Video auf Instagram stellte er seine Sicht der Dinge dar: "Wir reden nicht über irgendeine lustige Ohrfeige. Wir reden über ein Kapitalverbrechen." Gewalt sei niemals eine Lösung, so Pocher. Fat Comedy hatte sich kurz nach der heftigen Ohrfeige, die Pocher buchstäblich vom Stuhl haute, eigentlich ebenfalls mit dem Satz entschuldigt, dass Gewalt keine Lösung sei.

Quelle: ntv.de, mba/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen