Unterhaltung

Adam sucht Eva - Folge 3 "Schamhaartoupet, hahaha, voll krass!"

Sherilyn und Gina Lisa verstehen sich gut.jpg

Sherilyn und Gina-Lisa verstehen sich gut.

Die Adams sind an Land, die Evas - aufgeschmissen. Wie soll frau sich bloß sinnvoll beschäftigen? Am besten erstmal einen heben und twerken. Wir lernen die Top-5-Fragen fürs erste Date. Nr. 1: "Na, mit wie vielen hast du schon gebumst?"

"Wir sind hier alle nackt und wir sind alle Menschen", philosophiert Jan Sokolowski, der international bekannte Schauspieler mit dem "süßen Lächeln", von dem die Leute in Köln "immer Fotos machen wollen", und zwar, man glaubt es kaum - "in der Haupteinkaufsstraße".

Woher kennen wir den Jan nochmal? "Du bist doch der von Love Island, der da rumgepoppt hat!", erinnert sich die blonde Marina, die sich wünschen würde, dass der Schönling mit ihr anbandelt, denn die Marina wäre auch unheimlich gern berühmt. Aber, langsam, nicht so schnell mit den jungen Pferden! Ja, der Jan hat "rumgepoppt", aber das war doch "unter der Decke"! Da sieht man ja nix - außer eben, "dass sich die Decke bewegt." Stimmt, da muss man dem "am Penis tätowierten netten Menschen" natürlich recht geben.

Vier Männer und eine Fahne.jpg

Vier Männer und eine Fahne.

Auch in Folge 3 geht das Leben auf dem noblen Schlickrutscher seinen gewohnten Gang. Die Evas löten mächtig, bringen sich einander das Twerken bei und führen gesellschaftskritische Debatten zum Thema: "Und mit wie vielen Männern hast du schon gebumst? 30 oder mehr oder weniger?"

Tränen und Frischfleisch

Während die Adamos eines schönen Morgens an Land schwimmen, um sich im Wettkampf um den nackigsten Einfaltspinsel zu messen, fühlen sich die Evas, allein an Bord zurückgelassen, vollkommen "aufgeschmissen." Glückseligerweise kommen sie nach eins zwei Liter Alk auf die glorreiche Idee "Spiele zu spielen", in denen sie "voll die krassen Wörter" wie SCHAMHAARTOUPET raten müssen.

Es könnte alles so herrlich enthirnt sein, aber nein, ausgerechnet die arme Mukoviszidose kranke Sherylin sprengt die Stimmung mit ihrem Inhalator. Kein Grund zum Scherzen, schlimme Lungenkrankheit. Gina-Lisa macht der Anblick so fertig, Tränen des Mitgefühls kullern ihr über das liebe Gesichtchen: "So gemein, dass nette Menschen krank werden! Warum kann der liebe Gott ihr das nicht wegmachen? Ich will, dass sie gesund ist, das bricht mir mein Herz!"

Derweil müssen die Adams am Strand zeigen, "wasse drauf haben". Besonders "Wettkampftyp" Martin freut sich, über Hürden zu springen und durch den weißen Sand von Rhodos zu krauchen, so sehr, dass der nackte Ironman - gnadenlos letzter wird. Der Pimmelbattle-Preis für Gewinner Anton: zwei Dates mit Frischfleisch. Das Problem: Statt sich den neuen Evas zu widmen und Smalltalk zu betreiben, stürzt Anton sich wie ein Berserker aufs Essen.

Oberflächlichkeiten menschlichen Daseins

Jan, der Mann, der weiß, dass jeder nur einmal lebt.jpg

Jan, der Mann, der weiß, dass jeder nur einmal lebt.

Die 21-jährige Sarah, die später ihren Enkelkindern vorschwärmen wird, dass sie schon mal blank in Griechenland war, findet Antons Verhalten eher gewöhnungsbedürftig, aber hey, wenn der Anton nun mal Hunger hat, muss er essen, dann ist keine Zeit für Oberflächlichkeiten, wie zum Beispiel die Frau nach ihrem Namen zu fragen! Her mit der Wurst!

Besser läuft es beim Hauptgang, da schlägt so eine schöne tätowierte Eva auf, die dem Anton optisch schon mehr zusagt, vor allem wegen der "schönen Möps, weischt?" Jenny ist 27 und eigentlich eher dominant, aber beim Anton, dem Mann, der eine Frau braucht "wo ihn umarmt", hat sie nichts zu melden. Wir lernen für das erste Date unverzichtbare Fragen: "Wie viele Kinder willst du? Möchtest du dir eine Familie aufbauen? Hast du dir schon die Hörner abgestoßen?"

Inzwischen ist die Truppe auf acht niedliche Nacktmulle angewachsen - die Gelegenheit, Oberflächlichkeiten des menschlichen Daseins beiseitezuschieben und sich auf die wirklich wichtigen Fragen des Lebens zu konzentrieren wie: "Hast du Extension? Wie viele OPs hattest du? Zählt Lippenaufspritzen auch als OP?" "Hey", sagt der schöne Jan über Gina-Lisa: "alles egal, wenn man sich in die Seele verliebt von 'nem Menschen ..." Darauf Nebenbuhler Martin eifersüchtig: "Dieses Gelaber, ich kotz gleich!"

Gina-Lisas Geschichte

Jan, der Mensch, der auch immer nackt schläft und das "voll feiert", entlockt Gina-Lisa so manches Erlebnis aus ihrer Vergangenheit. Ihre OPs begannen, weil sie sich vor ihrem Körper ekelte: "Ich habe den falschen Leuten vertraut. Wenn ich was getrunken habe, haben die mit mir Liebe gemacht und das gefilmt, das war mit 19". Und schließlich berichtet sie von jenen unschönen Ereignissen, die durch die Medien gingen und seither wie unabwaschbare Vorurteile an ihr kleben: Von K.-o.-Tropfen und miesen Typen, die schreien, "wir müssen die ficken" und Frauen schlagen und "da gibt es auch wieder Videos, in den ich schreie: NEIN!"

Jan hält ihre Hand. Es scheint, als habe Gina-Lisa jemanden gebraucht, der einfach nur mal zuhört ohne zu (ver)urteilen.

Indes sieht Marina, die sprechende Augenbraue, ihre Felle davonschwimmen. Schade, dass Jan "die Vibes" die sie ihm sendet, "nicht auf seiner Frequenz empfangen kann". Pech für ihn, denn die Marina weigert sich strikt, dem tätowierten Lümmel hinterherzudackeln "wie eine läufige Hündin".

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema