Unterhaltung

"We did it" Sylvie Meis feiert ihr Eheglück

imago0096819900h.jpg

Hat sich getraut: Sylvie Meis.

(Foto: imago images/Future Image)

Ja, sie haben es wirklich getan. Sylvie Meis und Niclas Castello sind am Wochenende in den Hafen der Ehe geschippert. Zunächst gab es nur ein paar exklusive Bilder von der Zeremonie in Florenz, doch nun lässt Sylvie Meis die ganze Welt mit intimen Schnappschüssen an ihrem Glück teilhaben.

Einmal hatte Sylvie Meis ihre Hochzeit aufgrund der Corona-Krise schon verschoben. Doch nun wollte sie wirklich nicht länger warten. Und so gab sie am vergangenen Wochenende ihrer neuen Liebe Niclas Castello in Florenz das Jawort. Zwar ohne ihre Eltern, die nicht zuletzt aus Sorge vor einer möglichen Infektion mit dem Virus lieber zu Hause blieben, dafür jedoch in einer höchst romantischen Zeremonie - jedenfalls, wenn man den Bildern von dem rauschenden Fest in einem Luxushotel Glauben schenken darf.

Erste professionelle Schnappschüsse von der Hochzeitsfeier gab es zunächst nur exklusiv. Gleichwohl posteten einige der prominenten Gäste fleißig ihre Eindrücke in den sozialen Netzwerken. So gewährte etwa Schauspieler Ralf Moeller einen Blick auf das pompöse Dinner zu Ehren des Brautpaares.

Auch "Germany's next Topmodel"-Gewinnerin Barbara Meier und Influencer Riccardo Simonetti ließen ihre Follower an dem Geschehen in Florenz teilhaben, wenngleich es in ihren Posts dann doch vor allem um sie selbst ging. Meier etwa präsentierte ihre schwarze Abendrobe, während Simonetti verriet, dass er doch glatt den Brautstrauß gefangen hat.

Innige Posen

Apropos Brautstrauß: Der ist auch auf einem der beiden Fotos zu erspähen, die nun Sylvie Meis höchstpersönlich zur Freude ihrer 1,3 Millionen Abonnenten auf ihrer Instagram-Seite online gestellt hat. So hält sie auf einem Bild das Blumengebinde in der Hand, während sie sich in ihrem Traum von einem Brautkleid an die Wange ihres künftigen Ehemanns schmiegt.

Auch auf der zweiten Aufnahme sieht man das Paar in intimer und inniger Pose. Hier umgreift er von hinten ihren Bauch. Doch auch sie tastet nach seiner Hand.

Ein bisschen geflunkert

"We did it" ("Wir haben es getan"), schreibt Meis zu einem der beiden Fotos. Das andere hat sie mit dem Kommentar "Meet the Castellos" ("Triff die Castellos") versehen. Das ist natürlich ein klein wenig geflunkert. Zum einen hat die Moderatorin vor der Hochzeit betont, dass sie ihren Geburtsnamen in jedem Fall behalten wolle - anders als bei ihrer ersten Ehe mit Ex-Fußballer Rafael van der Vaart, mit dem sie den 14-jährigen Sohn Damian hat. Zum anderen ist Castello lediglich der Künstlername ihres frischgebackenen Gatten - bürgerlich heißt er Norbert Zerbs.

Aber Schwamm drüber, darauf kommt es ja gerade wirklich nicht an. Sondern darauf, dass die Niederländerin und der Thüringer eine absolute Traumhochzeit in Italien gefeiert haben. Und darauf, dass ihr Glück hoffentlich für immer währt.

Quelle: ntv.de, vpr