Unterhaltung
Chris Töpperwien tingelte bereits durch verschiedene TV-Formate.
Chris Töpperwien tingelte bereits durch verschiedene TV-Formate.(Foto: RTL / Stefan Menne)
Donnerstag, 06. Dezember 2018

Spekulationen um Kandidaten: Wurst-König geht wohl ins Dschungelcamp

Im Januar startet das Dschungelcamp in eine neue Runde. Gerüchten zufolge ist diesmal auch Chris Töpperwien dabei. Der 44-Jährige ist oft in verschiedenen TV-Sendungen zu sehen. Bekannt ist Töpperwien durch seine Currywurst-Geschäfte in den USA geworden.

Noch sind die Teilnehmer des RTL-Dschungelcamps streng geheim. Doch wie die "Bild"-Zeitung erfahren haben will, soll Gastronom Chris Töpperwien ein heißer Kandidat für die 13. Staffel sein, die im kommenden Januar ausgestrahlt wird.

Töpperwien wanderte 2011 in die USA aus und nahm dort einen Currywurst-Truck in Betrieb. Mittlerweile ist der gebürtige Neusser Besitzer eines Restaurants in Venice Beach. Bekanntheit erlangte Töpperwien durch die Vox-Sendung "Goodbye Deutschland", in der seine Auswanderung und seine unternehmerischen Tätigkeiten regelmäßig thematisiert wurde. Anschließend war der 44-Jährige in verschiedenen TV-Formaten wie "Das Sommerhaus der Stars" zu sehen.

Neben Töpperwien wird auch Ex-Bundesverkehrsminister Günther Krause als Dschungelbewohner gehandelt. Jens Büchners Witwe Daniela soll ihre Teilnahme wegen des plötzlichen Todes ihres Mannes wieder zurückgezogen haben. Malle-Jens nahm 2017 an der Show teil.

Quelle: n-tv.de