Unterhaltung
Da geht doch noch ein Hörbuch rein.
Da geht doch noch ein Hörbuch rein.(Foto: picture-alliance/ dpa)
Sonntag, 26. März 2017

Hasen, Fußball und eine Omma: Hörbücher, die ins Osternest passen

Schokoladenosterhasen, Eier oder doch ein bisschen Sandspielzeug? Wem noch etwas Inspiration für Ostern fehlt, der könnte dem Hasen einfach Hörbücher in die Kiepe packen. 

Wenn Ruhrpott auf Kreuzberg trifft

Das Hörbuch ist 408 Minuten lang und bei Lübbe Audio erschienen.
Das Hörbuch ist 408 Minuten lang und bei Lübbe Audio erschienen.

"Den Tag der Arbeit in Kreuzberg - das müsstest du mal sehen. Da brennen Autos!", sagt Bianca in Berlin ins Telefon. Am anderen Ende der Leitung, in Essen, poltert eine ältere Dame los: "Soll dat was besonderes sein? Wenn ich nur an die Experimente von deinen Stratege von Vadder denke ... ich kenn' brennende Autos! ... Du, da sacht die Mitzi grad für mich, dat den Schabau alle is'. Ich muss auflegen! Tschüss, Mäuseken!" "Klar", erwidert Bianca müde. Und zack. Gespräch beendet. Zwischen der Ruhrpott-Omma und ihrer Berliner Enkelin herrscht wieder Funkstille.

Die Omma hat alles im Griff. Schon in den 1960ern. Da ist sie ein "heißer Feger" und Wirtschafterin im Puff. Ihre beste Freundin, die "schmale Mitzi" arbeitet da. Beide erleben was, machen so einiges durch - noch lange vor dem ProstG. Die Omma kümmert sich um alles: putzt, passt auf, schmiert die Polizei, klärt die Freier auf, damit die den G-Punkt der Huren finden. Das geht jahrzehntelang so. Doch nun ist Mitzi tot, ein, ja wenn nicht sogar der, feste Bestandteil ihres Lebens. Also macht sich die Omma auf nach Berlin, zu ihrer Enkelin. Und es dauert nicht lange, bis deren Leben auf halb rechts gedreht ist. Denn: "Der Ernst des Lebens ist ein Komiker und ein Arschloch."

Klingt nach Frank Goosen? Ja, aber "Als die Omma noch Taubensuppe kochte" ist nicht von ihm, sondern von Anna Basener. Von Goosen stammt nur die äußerst positive Kritik: "rotzig und respektlos". Und damit trifft der Ruhrpott-Poet voll ins Schwarze. Von der ersten bis zur letzten der 408 Minuten hängt man der Vorleserin Gerburg Jahnke an ihren "Misfits"-Lippen. Genießt ihren Ruhrpott-Slang und saugt ihn auf. Man kann nicht anders, man muss die Omma mögen - und ihre Lebensweisheiten. Todkomisch. Im wahrsten Sinn des Wortes. (bad)

"Als Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" bei Amazon bestellen

Von "Schwuchteln" und Fußballgöttern

Ungewohnt offen erzählt Mesut Özil, wie er zu dem geworden ist, was er ist.
Ungewohnt offen erzählt Mesut Özil, wie er zu dem geworden ist, was er ist.

"So, dann fangen wir mal an ...", tönt Frank "Buschi" Buschmanns Stimme aus den Lautsprechern. Es geht um Jose Mourinho und Real Madrid - und Mesut Özil. Der sitzt Buschmann in einem Londoner Tonstudio gegenüber und sie plaudern über Gott und die Welt, also Mourinho und Özils Leben. Mourinho hat ein Vorwort verfasst für Özils Biografie "Die Magie des Spiels" und er war es auch, der den Fußballkünstler aus Gelsenkirchen, derzeit in Diensten von Arsenal London, einst in der Kabine verbal zusammengefaltet hat.

"Er hat mich nachgemacht, mich als Schwuchtel beschimpft." Özil platzt irgendwann der Kragen: Real führt schließlich 3:1 zur Pause gegen La Coruna und er selbst hat eine Superleistung gebracht, ist sich Özil sicher. "Sei lieber ruhig, spiel doch selber!" Macht Mourinho natürlich nicht, aber es ist der Beginn einer gewissen Hassliebe der beiden Ausnahmekönner. Und irgendwie passt das auch.

Hier der Portugiese, extrovertiert, Lautsprecher, auch abseits des Fußballrasens hält er sich für etwas ganz Besonderes. Dort der kleine Dribbler und Passgeber, in sich gekehrt, ruhig, die roten Teppiche meidend. Dieses Bild von Özil erkennt man auch in seiner Biografie, die als Hörbuch besonders daherkommt, denn Buschmann spricht mit dem mittlerweile 28 Jahre alten Fußball-Weltmeister ganz locker, auf Augenhöhe, ohne Scheu. Und Özil lässt das zu, fühlt sich wohl, gerät ins Plaudern. Das gefällt, macht dem Zuhörer Spaß - wie Özil selbst, wenn er gut aufgelegt ist, die Fußballfans auf dem Rasen verzückt. (bad)

"Die Magie des Spiels" bei Amazon bestellen

Hasenabenteuer mit Emma Thompson

Die neuen Peter Hase Geschichten stammen von Der Audio Verlag.
Die neuen Peter Hase Geschichten stammen von Der Audio Verlag.

Beatrix Potter ist die Erfinderin von Peter Hase, das war 1902 und ist inzwischen lange her. Trotzdem gehören diese Geschichten für viele zu ihren schönsten Ostererinnerungen. Nun hat Emma Thompson neue Abenteuer des Hasenjungen aufgeschrieben. Zu Beginn der charmant erzählten Geschichte, bläst Peter Trübsal und lässt dabei ordentlich die Ohren hängen.

Aber dann macht er sich doch auf die Socken, vorher will er nur noch schnell im Nachbargarten bei Mr. McGregor ein paar Salatblätter stibitzen. Dabei klettert er in einen Picknickkorb, bedient sich daraus, schläft dann ein und landet beim Wettkampf: Weitwurf mit Irgendwas. Gerade hat er sich durch ein riesiges Radieschen gefuttert, das muss nun als Wurfgeschoss herhalten. Dann kommt es natürlich, wie es kommen muss. Und das ist nur eine von drei neuen Peter Hase-Geschichten.

Im Original liest Emma Thompson ihre Geschichte selbst, in der deutschen Fassung übernimmt das Iris Berben und macht das genau richtig für kleine Zuhörer. Gerade so viel Spannung, dass es auch schon Vierjährige ertragen können und zum Happy End gibt es eine warme Wanne und dampfende Milch mit Honig. Potter wäre sicher angetan von diesen Abenteuern. (sba)

"Peter Hase - ein neues Abenteuer" bei Amazon bestellen

Ab nach Obereidorf

Nach einer knappen Stunde ist der Sängerkrieg entschieden.
Nach einer knappen Stunde ist der Sängerkrieg entschieden.

Ein weiterer Oster-Klassiker ist der "Sängerkrieg der Heidehasen" von James Krüss. Die dem Sängerkrieg auf der Wartburg nachempfundende Geschichte im Langohrenmilieu gibt es nun mit der Live-Atmosphäre der KiRaKa-Konzerte des WDR. Dass die Kinder im Publikum dabei jede Menge Spaß hatten, ist schon bei der Einführung unüberhörbar und bleibt es auch über die gesamten 52 Minuten des Mitschnitts.

In Obereidorf geht es natürlich auch diesmal um dem Gesangwettbewerb der Heidehasen, bei dem der Hase Lodengrün die Heirat mit der hübschen Hasenprinzessin schon fast im Osterkörbchen hat, weil er einfach der beste Sänger ist. Wenn da nicht Direktor Wackelohr und der Minister für Hasengesang wären, die dem jungen Lodengrün gern einen Strich durch die Rechnung machen würden. Hinterhältig versuchen sie, den Sieg zu verhindern, indem sie an Lodengrüns Uhr drehen und der fast zu spät kommt.

König Lamprecht bringt es glücklicherweise nicht fertig, seiner Tochter den schmucken Hasenjungen vorzuenthalten, der sich in ihr Herz gesungen hat. "Wer dem andern Böses zufügt, dem geht's schließlich selber schlecht", so schrieb es Krüss vor über 50 Jahren und das ist bis heute sehr vergnüglich anzuhören. (sba)

"Der Sängerkrieg der Heidehasen" bei Amazon bestellen

Quelle: n-tv.de