Hörbücher

Meer, Mond und Mauer Hörbücher für die Sommerferien

107347148.jpg

Schön, wenn einfach mal ein anderer vorliest.

(Foto: picture alliance/dpa)

So ein Ferientag kann wirklich lang werden, besonders, wenn man es erst mal bis ans Meer schaffen muss oder wenn das Wetter auch Sommerferien macht. Glücklicherweise gibt es immer wieder Geschichten, die es sich zu hören lohnt.

"Juli und August"

ANZEIGE
Juli und August - Krokodil über Bord!: Ungekürzte Lesung mit Boris Aljinovic (2 CDs)
EUR 10,49
EUR 11,99
*Datenschutz

Juli und August sind natürlich die besten Sommermonate. In Alexander von Knorres gleichnamiger Geschichte sind es aber der 8-jährige August und die coole Juli, die mit ihrem Floß übers Meer schippert. Die beiden treffen sich, weil August auf seinem Gummi-Krokodil hinausgetrieben ist. Juli erklärt sich bereit, August abzuschleppen, obwohl der Junge eigentlich lieber an Bord kommen würde.

Dort scheint es mit der Hängematte, einem Huhn und einer Meerwasserdusche nicht nur etwas weniger einsam, sondern auch komfortabler zu sein als auf seinem Krokodil. Glücklicherweise darf er sich als Schiffsjunge bewerben, muss dafür allerdings drei Prüfungen bestehen. Die sind nicht so schwierig, außerdem ist August mutig, ein Held und kann sogar ein bisschen chinesisch.

Boris Aljinovic war nicht nur der Berliner Tatort-Kommissar Felix Stark, sondern auch immer wieder Hörbuchsprecher. In "Juli und August" singt er sogar, damit sind auch schon Vorschulkinder gut unterhalten. In der Geschichte finden die beiden Kinder nicht nur zueinander, sondern auch einen Container voller Marshmallows. Außerdem kommen sie einem dreisten Juwelendieb auf die Spur und haben überhaupt allein auf dem Meer viel mehr Spaß, als man denken könnte.

"Armstrong"

ANZEIGE
Armstrong: Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond
EUR 12,99
*Datenschutz

Seit Torben Kuhlmann seine Maus Lindbergh auf einen atemberaubenden Flug über den Atlantik geschickt hat, ist er der Experte für fliegende Nagetiere. Was liegt also im Jahr des Jubiläums der Mondlandung näher, als sich zu fragen, ob der große Schritt für die Menschheit wirklich der erste Schritt eines Erdbewohners auf den Mond war.

Die Maus Armstrong lebt in den 1950er Jahren in einer kleinen Dachgeschosswohnung und schaut immer wieder durch ein Teleskop auf den Mond. Alle anderen Mäuse sind überzeugt, dass es sich dabei um einen riesigen Käse handeln muss, aber Armstrong glaubt das nicht. Er beschließt, selbst eine Rakete zu bauen und das zu überprüfen. Erstaunlicherweise ist die Geschichte von dem Mäuserich mit dem unstillbaren Forscherdrang nicht nur als illustriertes Kinderbuch höchst spannend, sondern auch in der Hörbuchversion, gelesen von Bastian Pastewka ein echtes Vergnügen. Zeitkolorit, technisches Wissen und ein echter Held, der schließlich tatsächlich seinen Fuß auf den Mond setzt. Herrlich.

"Das Mauerschweinchen"

ANZEIGE
Das Mauerschweinchen: Ein Wende-Hörbuch
EUR 6,00
*Datenschutz

Das zweite historische Thema des Jahres ist der Mauerfall. Katja Ludwig erzählt die für Kinder inzwischen absurde Geschichte einer Betonmauer, die die beiden Teile von Berlin voneinander trennt. Sie tut dies am Beispiel der Wolliner Straße. In der Nummer 45 in Westberlin wohnt Nora, die sich sehnsüchtig ein Meerschweinchen wünscht. Aaron lebt in der Nummer 54 in Ostberlin und sucht gerade nach einem Weg für Meerschweinchen Bommel in den Westen.

Dort leben seit Kurzem die früheren Nachbarskinder Ronni und Moni Möller, die bei ihrer Ausreise den tierischen Gefährten zurücklassen mussten. Glücklicherweise hat Aaron jede Menge Talente als Drachenbauer und Konstrukteur von Flugobjekten aller Art. Er tüftelt an einer Idee, wie er das verwaiste Rosettenmeerschweinchen wieder zu seinen Besitzern schaffen kann. Aus dem Wendebuch ist sozusagen ein Wendehörbuch geworden. Nana Spier liest Noras Geschichte, Stefan Kaminski die Erzählung aus Aarons Sicht, so wird bei aller Unvorstellbarkeit die Realität der Mauer ein bisschen nachfühlbar.

"Das Labyrinth des Fauns"

ANZEIGE
Das Labyrinth des Fauns (Pan's Labyrinth)
EUR 18,99
EUR 19,99
*Datenschutz

Ein Film wird ein Buch, das wiederum ein Hörbuch wird. Das ist die Entstehungsgeschichte von "Das Labyrinth des Fauns". Der oscarprämierte Regisseur Guillermo del Toro hatte Bestseller-Autorin Cornelia Funke gefragt, ob sie seinen Film "Pans Labyrinth" zu einem Buch verarbeiten könnte. Herausgekommen ist ein hoch spannender Abenteuer-Fantasy-Roman.

Die Geschichte handelt von Ofelia, die mit ihrer Mutter zu ihrem Stiefvater reist. Es ist das Jahr 1944. Der Stiefvater, Capitán Vidal, jagt im Auftrag der Franco-Faschisten Widerstandskämpfer. Er ist grausam und sadistisch, mordet jeden, der ihm im Weg steht. Auch Ofelias Mutter Mercedes liebt der "Wolf" nicht, lediglich an seinem ungeborenen Sohn hat er Interesse.

In jener geheimnisvollen Mühle angekommen, die Vidals Stützpunkt ist, öffnet sich für Ofelia ein Tor in eine magische Welt. Ist sie wirklich die so lange vermisste Prinzessin Moanna des unterirdischen Königreichs? Und was hat es mit den drei Prüfungen des Fauns auf sich, in denen sich die Prinzessin beweisen muss? Funke macht sich del Toros Plot zu eigen und schafft es trotzdem, der Geschichte ihren ganz eigenen Sound zu geben. Das Hörbuch ist eine aufwendige Produktion, in der die meisten Passagen von Tom Vogt und einige wenige von Funke selbst gelesen werden. Das ist so gut, dass man fast atemlos verfolgt, wie Ofelia den Kampf ihres Lebens kämpft. Also nichts für zarte Gemüter, ab 14 Jahre.

Quelle: n-tv.de, sba

Mehr zum Thema