TV

"Das Supertalent" - Startschuss "Viermal Ja, wunderbar!"

1733715.jpg

Die Catwall Acrobats haben das größte Knicktrampolin.

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Bruce Darnell kriegt sich vor Begeisterung nicht mehr ein, Chris Tall haut auf den goldenen Buzzer, Evelyn Burdecki weckt alte Tötensen-Erinnerungen und Dieter Bohlen verteilt haufenweise Zweite-Runde-Sterne: Der Start der 14. "Das Supertalent"-Staffel ist ein Fest der guten Laune.

Fast alles neu bei Deutschlands führender Talente-Show: Saß im letzten Jahr noch Alessio-Mama Sarah Lombardi hinter dem Jury-Pult, macht es sich in diesem Jahr nun Deutschlands Vorzeigeblondine Evelyn Burdecki auf dem begehrten Platz zwischen Format-Urgestein Dieter Bohlen und seinem Buzzer-Buddy Bruce Darnell gemütlich.

Aber nicht nur das kecke Monroe-Double aus Düsseldorf ist neu am Set. Auch Comedy-Jungtalent Chris Tall und "Let's Dance"-Moderatorin Victoria Swarovski sind in der 14. Staffel mittendrin statt nur dabei. Während die "hochkarätige" Österreicherin gemeinsam mit Daniel Hartwich im Backstagebereich den Einmarsch der Show-Gladiatoren koordiniert, besetzt Chris Tall den vierten Jury-Platz.

Frischer Mitarbeiterwind

1733724.jpg

Elastic - der Comedian aus Belgien - mit seiner Assistentin Francesca.

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Was sofort auffällt: Der frische Mitarbeiterwind sorgt für eine ungewöhnlich positive Grundstimmung unter den glimmenden Scheinwerferlichtern. Sicher, auch in der Vergangenheit hatten die Verantwortlichen hinter den roten Buzzern ihren Spaß. Aber diesmal scheint der Gute-Laune-Modus ein neues Entertainmentlevel zu erreichen.

Nutznießer des freudigen Ganzen sind reihenweise Kandidaten, die, abgesehen von zwei skurrilen Puppenspielern aus dem Westerwald (Guido Thabe und Freundin), einer etwas aus dem Ruder laufenden Martial-Arts-Kämpferin aus Italien (Emanuela Spina) und einem rockenden Autoreifenjongleur aus der Ukraine (Andrey Vovk), mit viel Applaus in die nächste Runde durchgewunken werden.

Cybertanzeinlagen und Comedy-Kleinkunst

1733712.jpg

André Blake legt sein Leben sprichwörtlich in Evelyn Burdeckis Hände.

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Von Höhenluft schnuppernden Vielfliegern, die auf einem riesigen Knicktrampolin waghalsige Flugmanöver präsentieren (Catwall Acrobats) über abgefahrene Cybertanzeinlagen (Urban Theory Crew) und lustige Comedy-Kleinkunst (Peter Shub, Elastic und Francoise) bis hin zu schön anzusehenden Fleischpyramiden (Die Bello Sisters) und flinken Pinselfingern (Rénald Zapata) ist so ziemlich alles mit dabei, was das Prime-Time-Spektakelherz höher schlagen lässt.

Während sich Bruce Darnell vor Begeisterung manchmal gar nicht mehr auf dem Stuhl halten kann und Chris Tall sogar Gebrauch von seinem "Goldener Buzzer"-Recht macht ("Elastic und Francoise"), überbringt Dieter Bohlen gute Nachrichten im Überfluss: "Viermal Ja, wunderbar!", schallt es diverse Male durchs Studio. Bei so viel guter Laune blickt der Jury-Chef sogar mit einem Lächeln im Gesicht in Richtung Vergangenheit: "Mensch Evelyn, immer wenn ich deine Stimme höre, denke ich, die Feldbusch sitzt neben mir!"

Fleischgewordenes Durcheinander

Ja, die nicht immer ganz zu Ende gedachten Einwürfe von Jury-Neuzugang Evelyn Burdecki laden bisweilen doch schon zu der einen oder anderen Hinterfragerunde ein. Auch Illusionist André Blake wird sich vor seinem zweiten Auftritt die Frage stellen, ob er dem fleischgewordenen Durcheinander aus dem Rheinland noch einmal eine Assistentinnen-Rolle zuteilt.

Mehr zum Thema

Glücklicherweise zupft die liebe Evelyn während des nervenaufreibenden Schwert-Tricks aber dann doch noch an den richtigen Schnüren. Und so bleiben zum Start der neuen Staffel alle Anwesenden am Leben und freuen sich auf ereignisreiche Performance-Wochen, die dann kurz vor dem Weihnachtsfest in einem hoffentlich spannenden und spektakulären Finale gipfeln.

Alle Folgen des "Supertalents" können Sie auch auf TVNOW sehen.

Quelle: ntv.de