Unterhaltung

"Wir verarschen uns extrem" Wird wieder ein Hund "Supertalent"?

1729818.jpg

Sie suchen in diesem Jahr das "Supertalent": Bruce Darnell, Chris Tall, Evelyn Burdecki und Dieter Bohlen (v.l.n.r.).

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Werden die neuen Jury-Mitglieder Evelyn Burdecki und Chris Tall neben Dieter Bohlen bestehen? Nur eine der Fragen, die sich beim Start der diesjährigen "Supertalent"-Staffel stellen. Auch über mögliche Gewinner der Show wird schon spekuliert. Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!

Die neue Staffel der TV-Show "Das Supertalent" startet am 17. Oktober um 20.15 Uhr, wie RTL bekannt gab. Diesmal entscheiden Chefjuror Dieter Bohlen und Model Bruce Darnell nebst den neuen Kollegen, Reality-TV-Star Evelyn Burdecki und Comedian Chris Tall, wer das faszinierendste Unterhaltungstalent des Jahres ist. Über die beiden Jury-Neulinge sagt Bohlen im RTL-Interview: "Wir haben sie mit offenen Armen aufgenommen. Sie machen ihre Sache gut. Es passt alles."

1729816.jpg

"Wir geben Vollgas", verspricht Bohlen.

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

"Die Menschen haben im Moment viele Sorgen. Wir versuchen sie durch unsere Sendung ein wenig davon abzulenken und bestmöglich zu unterhalten, mit allen Mitteln, die wir haben. Wir geben Vollgas!", verspricht Dieter Bohlen schon mal. Wie das konkret aussehen könnte, verrät er auch: "Ich habe meine Hula-Hoop-Reifen von zu Hause mitgebracht, spiele einen Affen im Käfig, Bruce ruiniert seine teuren Klamotten mit Schleim und Farbe ... Wir wollen die Leute ablenken und zum Lachen bringen. Daher verarschen wir uns diese Staffel auch extrem selber", so Bohlen.

Bohlen kämpfte mit den Tränen

Mehr zum Thema

Doch auch auf die Acts der neuen Staffel macht der Jurychef Lust: "Wir haben auch sehr tolle Acts dabei: Acts, wo ich nonstop gelacht habe, aber auch Talente, die einen sehr berühren, wie einen taubstummen Tänzer oder eine Ex-'Supertalent'-Kandidatin, die so gesungen hat, dass ich mit den Tränen gekämpft habe. Und wir haben einzigartige Elefanten dabei - die fand ich wahnsinnig toll", erzählt der 66-Jährige weiter.

In der vergangenen Staffel und insgesamt bereits viermal hat eine Hundedressur-Nummer die Show gewonnen. Könnte es auch in dieser Staffel wieder ein Vierbeiner aufs Treppchen schaffen? "Wir sind beim 'Supertalent' echt auf den Hund gekommen. Die Jury möchte nicht, dass wieder ein Hund gewinnt, aber der Zuschauer ist König. Die Hunde-Nummern waren dieses Jahr auch nicht so stark. Sie waren gut, aber nicht besonders. Es lebe das Neue, und ich glaube, dass es diesmal kein Hund wird", sagt Bohlen dazu.

Quelle: ntv.de, vpr/spot