TV

Die Bachelorette schlägt zurück Züngelspaß im grünen Gras

1621880.jpg

Da waren es nur noch sechs. Gerdas Auswahl wird von Woche zu Woche beschränkter.

(Foto: TVNOW)

Knutschen, kuscheln, fummeln: Jetzt darf jeder mal ran! Nach dem vierten Staffel-Korb schaltet Bachelorette Gerda in den Angriffsmodus.

"Ich trink Ouzo, was machst du so?", kichert Gerda in die Runde der letzten sechs. Ja, der Bruder Alkohol erweist sich nicht nur in Weddinger Eckkneipen, sondern auch im griechischen Rosenparadies als Fels in der Seelenbrandung. Es ist aber auch zum Verzweifeln. Dass die tagein, tagaus auf Beauty-Hochglanz polierte Bachelorette überhaupt noch zur Verfügung steht, grenzt fast schon an ein Wunder.

Was musste Gerda in den vergangenen Wochen nicht alles erdulden, ertragen und mit ansehen. Einen Wikinger mit zu viel Protein im Hirn, ein trinkfreudiges Frisör-Opfer, einen schwafelnden Piloten ohne "Pilot-Pilot"-Lizenz und drei Balzathleten, die schon lange vor dem Einlauf in die Zielgerade das weiße Fähnchen schwenkten: Statt sich mit einer Herde von prachtvollen Vorzeige-Mannsbildern in verheißungsvolle Liebesabenteuer zu stürzen, stolpert die Bachelorette mit Amors ausrangiertem Ersatzkader von einem Big-Love-Fettnäpfchen ins nächste.

Ösi-Beau Florian hat die Faxen dicke

1621877.jpg

Das Date mit Serkan kam nicht bei allen gut an. Nicht mal bei Gerda.

(Foto: TVNOW)

Und jetzt auch das noch: Kurz vor dem Abflug in Richtung Heimat, zieht der nächste Rosenschlumpf den Schwanz ein. Ösi-Beau Florian hat die Faxen dicke. Nach drei knutsch- und kuschelreichen Einzelgesprächen mit Tim, Keno und David, sowie einer überraschenden Dinner-Einladung für Grinse-Dumbo Serkan, fühlt sich Florian vernachlässigt und irgendwie "übergangen". Die Folge: Gerda bekommt ihren mittlerweile vierten Staffel-Korb überreicht.

Das große Jammern unter blondem Haar bleibt allerdings aus. Gerda ist zwar angeschlagen, aber noch lange nicht k.o. Wie einst der berühmte "Italian Stallion" aus dem fernen Philadelphia wischt sich die Bachelorette das imaginäre Blut aus dem Gesicht und macht sich bereit für den Gegenschlag. Kurz nach Florians freiwilligem Abgang wird auch Serkan ohne Rose vom Hof gejagt. Jetzt will es die Rosenherrin richtig wissen. Jeglicher Ballast muss von Bord. Was bleibt sind zwei Fragen: Wer von den vier verbliebenen Weichspül-Gladiatoren hat noch genug Saft im Tank? Und wer traut sich auch im Beisein von Mama und Papa zu fummeln und zu züngeln?

Jeder darf mal ran

In so berühmt berüchtigten deutschen Kuschelmetropolen wie Eckersdorf, Gerolsbach, Emden und Bruchsal gehen die Bachelorette und ihre Möchtegern-Lover aufs Ganze. Jeder darf mal ran und unter den Argusaugen der Verwandtschaft sein Händchen auf Gerdas Endchen parken. Zwischen Kuchen, Brötchen und - Surprise! – reichlich Ouzo wird gefummelt und geschlabbert was das Zeug hält. Egal ob in Omas Kröten-Garten oder bei Freunden auf der Designer-Couch: Die vier letzten Balz-Buben geben nochmal ordentlich Gas.

1621881.jpg

Bei Tim kommt die Bachelorette aus dem Lachen gar nicht mehr raus.

(Foto: TVNOW)

Für Gerda heißt es nun: Speichelproben checken und ein vorletztes Mal in den Ene-mene-muh-Modus schalten. Mit zittrigen Knien und Schweiß auf der Stirn haut die Bachelorette auf den Fazit-Buzzer. Noch einmal stapeln sich die Fragezeichen. Ist Keno nicht zu grummelig? Kann man mit David auch tiefe Gespräche führen? Lässt Marco zu wenig Nähe zu? Und ist Tim am Ende doch eine Spur zu langweilig?

Schlussendlich entscheidet sich Gerda für ein Seychellen-Abenteuer mit vermeintlicher Tiefgang-Garantie. Soll heißen: Keno, Tim und Marco dürfen ihre Badesachen einpacken. Für Piano-"Bad Boy" David hingegen ist der Traum von einem Leben an der Seite der Bachelorette vorbei. Hätte der Gute mal ein paar Notenblätter mit nach Griechenland genommen…

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema