Bilderserie
Donnerstag, 18. Januar 2018

Klobrille und tote Schwiegermama: Was die Camper in den Dschungel mitnehmen

Bild 1 von 26
Voller Vorfreude fiebern die Fans der TV-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" der diesjährigen Ausgabe des Dschungelcamps entgegen. (Foto: imago/STAR-MEDIA)

Voller Vorfreude fiebern die Fans der TV-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" der diesjährigen Ausgabe des Dschungelcamps entgegen.

Voller Vorfreude fiebern die Fans der TV-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" der diesjährigen Ausgabe des Dschungelcamps entgegen.

Ab dem 19. Januar werden sie endlich erlöst. Dann startet die zwölfte Staffel um 21.15 Uhr bei RTL - und natürlich sind auch wieder Dr. Bob …

... sowie Daniel Hartwich und Sonja Zietlow als vorlautes Moderatoren-Duo dabei. Auch die zwölf mehr oder minder prominenten Teilnehmer sind bereits in Australien gelandet.

Um die bevorstehende Zeit im Urwald zu überstehen, dürfen sie jeweils zwei Luxusartikel mitnehmen - und einige Kandidaten sorgen schon damit für die ersten Überraschungen.

"Bachelorette"-Gewinner und Musiker David Friedrich hat Glücksarmbänder und eine Nackenrolle im Gepäck: "Die Armbänder hat mir ein Freund geschenkt. Sie sollen mir im Camp und bei den Dschungelprüfungen Glück bringen."

Das andere Accessoire soll der Entspannung dienen: "Mit der Nackenrolle will ich gut am Lagerfeuer schlafen und wünsche mir schöne Träume."

Designerin Natascha Ochsenknecht setzt auf den Lippenstift in Knallfarbe: "Lippenstift zu tragen, ist einfach mein Markenzeichen." Dazu …

… nimmt die 53-Jährige einen Pareo mit: "Der ist mein Glückstuch. Er stammt aus meiner ersten Kollektion und ist seit drei Jahren mein ständiger Begleiter."

Neben Haarspray hat Sänger und Ex-"DSDS"-Kandidat Daniele Negroni einen ganz besonderen Luxusartikel dabei: eine goldene Glitzer-Klobrille.

Die soll zeigen, "wer die größte Klappe im Camp hat. Ich hoffe, die verschafft mir zudem erleuchtende Sitzungen!" Da kann er sich …

… ja mit Sydney Youngblood zusammentun. Denn der hat passende Hygieneartikel dabei: "Den Fächer brauche ich wegen der Hitze und die Feuchtigkeitstücher zur Hygiene auf der Toilette. Das ist für mich sehr wichtig."

Auch im Dschungel will der 57-Jährige offenbar nicht auf Reinlichkeit verzichten. "Ein bisschen Sauberkeit muss einfach sein."

Schauspielerin und Moderatorin Sandra Steffl braucht im Dschungel Schlafmaske und Kissen: "So kann ich nach einer langen Nachtwache auch mal tagsüber ein bisschen schlafen. Und mit dem Kuschelkissen …

… fühlt man sich ein bisschen heimischer." Das hofft die 47-Jährige zumindest. Mit Longboard und Armbandkette geht ...

... Ex-Fußball-Star Ansgar Brinkmann in den Dschungel: "Dieses Longboard ist für mich sehr emotional besetzt und immer, wenn ich trübe Gedanken habe, brauche ich es nur anzuschauen und die Regenwolken sind weg."

Zusätzlich trägt der "Weiße Brasilianer" noch eine Armbandkette, die unbedingt mit muss: "Ich muss immer etwas um meine linke Hand haben, da habe ich einen Tick."

Auch eine Kette - dafür aber eine ganz besondere - hat Reality-TV-Star Matthias Mangiapane dabei. "Meine Schwiegermutter war demenzkrank und ist vor Weihnachten gestorben, ich habe sie über ein Jahr zu Hause gepflegt. Sie wurde verbrannt und ich habe mir ein Teil ihrer Asche in den Ketten-Anhänger einarbeiten lassen und nehme sie als Talisman mit in den Dschungel."

Und sonst so? "Für meine Schönheit habe ich Make-up-Puder dabei, denn auch im Dschungel will ich gut aussehen", sagt der 34-Jährige. Damit ist er nicht allein, …

… denn auch Schlagersängerin Tina York packt Kosmetik für ihren Aufenthalt im Dschungel ein: "Ich habe einen Lipliner und Make-up-Puder dabei", sagt sie, ...

... "damit ich am Lagerfeuer nicht so glänze und auch im Dschungel strahlend aussehe."

Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Giuliana Farfalla treiben offenbar ähnliche Motive um: "Ich will auch im Dschungelcamp sexy aussehen und gut schlafen." Deshalb ist das 21-jährige Transgender-Model ...

... überzeugt, dass ihr Concealer und Kissen das Leben im Dschungel erleichtern werden. Ihr Make-up möchte auch ...

... Fotomodell Tatjana Gsell in Australien nicht missen: "Ich nehme einen Kajalstift und einen Lipgloss - für glänzende, volle Lippen - mit ins Dschungelcamp. Denn, Überraschung: "Ich will auch im Dschungel gut aussehen."

Ganz im Reinen scheint die 46-Jährige aber nicht mit ihrer Wahl zu sein: "Vielleicht brauche ich das Make-up auch nicht, denn vielleicht ist es mir nach zwei Tagen auch egal, wie ich aussehe."

Den Dschungel mit einer Schönheitsfarm verwechselt auch Ex-"Bachelor"-Kandidatin Kattia Vides. Sie braucht Concealer und Make-up-Schwamm: "Der Concealer soll mir helfen, dass ich im Gesicht nicht so dünn aussehe, wenn ich stark abnehme." Soso, aber ...

… wozu der Schwamm? "Den Schwamm brauche ich dann, damit ich alles im Gesicht verteilen kann - mit den Händen geht das nicht so gut."

weitere Bilderserien