Tests

Wer wechselt, profitiert Das beste Tagesgeld

Trotz Zinsflaute gehört das Tagesgeld auch weiterhin zu den beliebtesten Geldanlagen in Deutschland. Denn Tagesgeldkonten sind flexibel, sicher und bieten im Vergleich zum Sparbuch eine höhere Verzinsung. Doch bei der Wahl der Anbieter gilt es, genau hinzuschauen.

Es ist nicht leicht, bei diesem niedrigen Zinsniveau, noch wirklich attraktive Angebote beim Tagesgeld zu finden. Dennoch gibt es zwischen den einzelnen Finanzinstituten weiter deutliche Unterschiede. Und Kunden, die bereit sind zu wechseln, können höhere Renditen erzielen.

Wer seine, zum Beispiel 30.000 Euro, nicht mehr bei seiner Sparkasse für 0,05 Prozent liegen lässt, sondern diese bei einer Direktbank mit durchschnittlich 1,25 Prozent anlegt, hat nach 12 Monaten 360 Euro mehr auf dem Konto. Wichtig ist es, auf Angebote zu achten, die möglichst eine Zinsgarantie für einen längeren Zeitraum beinhalten und keine Lockangebote für kurze Zeit sind. Denn die Tagesgeldzinsen können Banken theoretisch täglich ändern.

Im Auftrag von n-tv hat die FMH-Finanzberatung daher untersucht, welche Banken in den ersten zehn Monaten dieses Jahres die besten Tagesgeldzinsen im Angebot hatten. Über diesen langen Zeitraum ist leichter abzulesen, welche Bank dauerhaft attraktive Angebote hat und welche weniger gute Zinsen bietet. Es wurden dabei sowohl Neukundenangebote, als auch Angebote für Bestandskunden untersucht.

Die besten Angebote

Bei den Angeboten mit gesetzlicher Einlagensicherung von 100.000 Euro gibt es einen Sieger - MoneYou. Und das sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden für 1.000 Euro und 50.000 Euro Geldanlage.

Bei den Angeboten mit erweiterter deutscher Einlagensicherung gab es mehrere Sieger. Cortal Consors führt mit großem Abstand bei den Zinsen für Neukunden.

Die Merkur Bank ist Sieger bei den kleineren Tagesgeldkonten für Bestandskunden und die Akbank führt knapp vor der Bank of Scotland bei den höheren Anlagebeträgen.

Es lohnt sich in jedem Fall, nach den besten Tagesgeld-Banken Ausschau zu halten, denn die weniger guten regionalen Banken lagen zum Teil bis zu einem Prozentpunkt unter den Sieger-Banken.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen