Tests

Wo Radlerherzen höher schlagen Die besten Fahrradhäuser 2014

Immer mehr Menschen steigen aufs Rad. Davon profitieren vor allem die großen Fachhändler, denn bei ihnen erwarten Interessenten große Auswahl und gute Beratung. Zu Recht?

diesx.jpg

Ob als flotte Alternative im Stadtverkehr, zum Freizeitvergnügen oder als Sportgerät – Fahrräder stehen hoch im Kurs. Über 71 Millionen Räder bewegen sich laut Branchenverband der Zweirad-Industrie hierzulande auf Straßen und Radwegen. Wenn es um Neuanschaffung od er auch Reparatur geht, ist guter Rat gefragt. Oft findet man den beim Fahrradladen um die Ecke, viele Kunden vertrauen aber auch den großen Filialisten. Und die hat sich das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) jetzt etwas genauer angesehen. Werden Kunden kompetent und freundlich beraten? Wo finden Interessierte ein großes Angebot vor? Wer hat die ansprechendsten Filialen? Acht Fahrradhaus-Filialketten haben sich die Marktforscher im Auftrag von n-tv genauer angesehen.

Gute Nachricht: Die Servicequalität fiel durchweg positiv aus, alle getesteten Fahrradhäuser erzielten das Qualitätsurteil "gut". Im wichtigen Bereich der Beratungskompetenz zeigte die Branche insgesamt sogar eine sehr gute Leistung. In über 84 Prozent der Filialbesuche beantworteten Mitarbeiter technische und rechtliche Fragen vollständig, egal ob es um Beleuchtung, Bremsen oder Vorschriften bei E-Bike-Nutzung ging. Falschinformationen kam es in keinem einzigen Fall. Die meisten Angestellten traten zudem motiviert auf und nahmen sich ausreichend Zeit für die Kunden.

Verbesserungspotential gibt es aber dennoch: "Zu den wenigen Kritikpunkten zählte, dass in einem Viertel der Beratungen zu wenige Produktalternativen vorgestellt wurden", so DISQ-Geschäftsführerin Bianca Möller. Ein deutliches Defizit deckte der Test auch auf: die relativ langen Wartezeiten. Im Durchschnitt mussten sich die Kunden annähernd vier Minuten gedulden, bis ein Mitarbeiter für sie Zeit hatte. Die Wartezeit an der Kasse war mit im Schnitt fast 38 Sekunden ebenfalls noch verbesserungswürdig.

Mit dem Angebot konnten die Fahrradhäuser hingegen Punkte sammeln. Nicht nur das Sortiment der Fahrradtypen war umfangreich – von Stadträdern über Mountain- und E-Bikes bis hin zu Rennrädern war alles dabei. Auch bei Fahrradteilen wie Sätteln, Lenkern oder Pedalen gab es in etwa 90 Prozent der getesteten Filialen reichlich Auswahl. Lobende Worte findet Marktforschungsexpertin Möller zudem für das Verhalten des Personals: "In rund 94 Prozent der Fälle zeigten sich die Mitarbeiter dem Kunden gegenüber freundlich, und zwar bereits angefangen bei der Begrüßung. Dies ist leider nicht in allen Branchen eine Selbstverständlichkeit."

Die drei besten

lutc dmthv k.JPG

Fahrrad XXL ging als Testsieger aus der Servicestudie hervor. Das Unternehmen überzeugte vor allem mit dem im Vergleich umfangreichsten Angebot und auch der größten Vielfalt an Zubehör und Bekleidung. Weiterer Pluspunkt: Die Angestellten beantworteten alle Kundenfragen korrekt und stellten bei der Beratung die Vor- und auch Nachteile der Produkte dar. Die sauberen, ansprechend und barrierefrei gestaltetet Räumlichkeiten rundeten den guten Gesamteindruck ab.

Auf dem zweiten Platz positionierte sich Mega Bike. Als Stärke stellte sich die Kompetenz der Mitarbeiter heraus, die sich ebenso wie beim Testsieger insgesamt als sehr gut erwies. Die Angestellten berieten inhaltlich verständlich und gezielt hinsichtlich der Kundenbedürfnisse, zeigten Produktalternativen auf und beantworteten alle Fragen vollständig und korrekt. Das Unternehmen B.O.C. belegte den dritten Rang. Das Angebot war das zweitbeste im Test, wozu die umfangreiche Produktpalette und die Aktionsangebote entscheidend beitrugen. Auch nahmen sich die Mitarbeiter Zeit für die Kunden und reagierten professionell auf Beschwerden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.