Technik

Problem betrifft Tausende Ab 9. Juli kein Internet mehr

28422507.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

In nur drei Tagen drohen 20.000 deutsche Rechner, vom Netz zu gehen. Sie sind - ohne es zu wissen - über einen vom FBI betriebenen Server mit dem Internet verbunden. Die US-Bundespolizei schützt die Nutzer damit vor dem Schädling "DNS-Changer". Doch nun schaltet das FBI diesen Puffer endgültig ab. Betroffene sollten und können jetzt handeln.

Im Januar warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - kurz BSI - bereits vor dem Ausfall tausender Internetverbindungen, jetzt wiederholt die Behörde ihre Ermahnung. Wenn Anwender nicht handeln, stehen sie ab dem 9. Juli ohne Verbindung da. Laut BSI sind rund 20.000 Computer betroffen.

Hintergrund ist der derzeit noch von der US-Bundespolizei betriebene DNS-Server. Über diesen fing das FBI übergangsweise Domain-Anfragen von Nutzern auf, deren Rechner mit der Schadsoftware "DNS-Changer" infiziert gewesen sind. Nach einer - bereits um rund drei Monate verlängerten Übergangsfrist - schaltet das FBI diesen Server nun ab.

Der "DNS-Changer" leitet Benutzer bei der Benutzung populärer Seiten unbemerkt auf manipulierte Seiten von Kriminellen um. Dort werden dann angebliche Antivirensoftware oder nicht lizensierte Medikamente angeboten. Zudem können die Kriminellen gezielt manipulierte Werbeeinblendungen an infizierte Rechner senden, Suchergebnisse manipulieren und weitere Schadsoftware nachladen.

Die Schadsoftware ist leicht außer Gefecht zu setzen: Auf der Webseite www.dns-ok.de  können Nutzer zunächst prüfen, ob ihr Rechner betroffen ist. Sollte der PC infiziert sein, gibt die von Telekom, Bundeskriminalamt und Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik betriebene Seite Auskunft darüber, wie Betroffene vorgehen sollten. Empfohlen wird, den PC mit einer von Verband der deutschen Informationswirtschaft bereitgestellten Software zu reinigen. Das Programm kann auf der offiziellen Prüfseite heruntergeladen werden.

Quelle: ntv.de, jog

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.