Technik

Bevor finale Staffel startet KI ermittelt Überlebenschancen bei GoT

Wer überlebt Game of Thrones..JPG

Daenerys hat gute Chancen, aber wie sieht es für Jaime aus?

(Foto: TU München)

Studenten der TU München entwickeln KI-Algorithmen, die die Wahrscheinlichkeit ermitteln, dass ein Charakter die letzte Staffel von "Game of Thrones" nicht überlebt. Damit weiß man nicht, wer schließlich den Eisernen Thron erobern wird, aber wer gute Chancen hat, zu herrschen.

Nur noch wenige Tage, dann startet die achte und finale Folge von "Game of Thrones" (GoT). Die Fans werden also endlich erfahren, wer letztendlich auf dem Eisernen Thron Platz nimmt und über die sieben Königslande von Westeros herrschen wird. Wird es Daenerys Targaryen oder Jon Snow sein? Kann Cersei Lannister die Krone verteidigen oder besteigt vielleicht sogar Tyrion Lannister den Thron in Königsmund?

Man weiß es nicht, aber wer nicht überlebt, wird auf keinen Fall triumphieren. Und bis zum Ende werden wohl noch einige wichtige GoT-Charaktere einen frühen Tod finden, alleine schon, weil die Entscheidungsschlacht gegen die Weißen Wanderer bevorsteht. Wie groß die Chancen von Jon Snow & Co. sind, am Ende noch unter den Lebenden zu weilen, haben Studenten der Technischen Universität München ermittelt.

Für Daenerys sieht es gut aus

Sie haben das Internet nach Daten über die Serie durchsucht und die Zahlen mit Algorithmen der künstlichen Intelligenz (KI) aufbereitet. So ist es ihnen möglich, die Überlebenschancen der einzelnen Game-of-Thrones-Charaktere vorherzusagen.

Der Algorithmus sagt unter anderem voraus, dass Daenerys mit 99 Prozent die höchste Chance hat, das Gemetzel lebend zu überstehen, aber auch Tyrion hat eine vielversprechende Überlebensrate von 97 Prozent. Für Jon Snow sieht es nicht ganz so gut aus, er wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 12 Prozent das Zeitliche segnen.

Die vollständige Liste der Charaktere und ihre Überlebenschancen kann man auf der Website "A Song of Ice and Data" abrufen. Dort findet man auch weitere Informationen dazu, wie die Wahrscheinlichkeiten berechnet wurden. Zum Beispiel scheint die Tatsache, dass Sansa Stark in Winterfell im House of Stark geboren wurde und nur einmal verheiratet war, ihre Chancen in der kommenden Saison zu erhöhen. Ihre vorhergesagte Todeswahrscheinlichkeit beträgt nur 73 Prozent.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema