Technik

Apple-Event Ende Oktober Neue Macs sind auf dem Weg

Neue MacBooks.jpg

Star des Events dürfte ein neues MacBook Pro werden.

(Foto: Apple)

Am 27. Oktober präsentiert Apple neue Mac-Computer. Wird es wieder mal nur kleine Updates für die Rechner-Flotte geben oder stellen Tim Cook & Co. diesmal richtig spannende Geräte vor?

Nicht ganz zu Unrecht machen sich Hersteller von Windows-Rechnern lustig über Apples in die Jahre gekommene Mac-Flotte. Vor allem bei den Notebooks des Herstellers hat sich lange nichts getan und im Vergleich zu den Geräten, die in diesem Jahr bei der IFA in Berlin vorgestellt wurden, wirken MacBook Pro und MacBook Air ziemlich veraltet. Das könnte Apple schon bald ändern, denn "Recode" hat erfahren, dass das Unternehmen am 27. Oktober ein Mac-Event abhalten wird. Die vorgestellten Geräte sollen schon kurz danach in den Handel kommen.

Das Macbook Air wird wahrscheinlich auch diesmal keine spektakulären Neuerungen erhalten. Ein verbessertes Innenleben von Chip bis Speicher gilt als sicher. Möglicherweise wird Apple das Gerät auch wie das 12-Zoll-MacBook radikal abspecken und vielleicht auch dessen Design übernehmen. Der japanischen Webseite "Macotakara" zufolge wird es kein neues 11-Zoll-Air geben, Apple soll lediglich das 13er-Modell weiterführen.

MacBook Pro mit spannenden Änderungen

Spannender könnte das neue MacBook Pro werden, das weiter mit 13 Zoll und 15 Zoll großen Bildschirmen verkauft werden soll. Den Quellen der Japaner zufolge wird Apples Arbeitstier einen Fingerabdrucksensor im Einschalt-Knopf und über der Tastatur statt der Funktionstasten einen OLED-Touchscreen haben. Virtuelle Tasten sollen dann je nach Anwendung unterschiedlich dargestellt werden.

Umsteiger von einem älteren MacBook werden unter Umständen Probleme beim Anschluss von externen Geräten bekommen. Denn Apple soll wie beim 12-Zoll-MacBook und dem neuen MacBook Air auch beim neuen Pro auf USB-A- und Tunderbolt-2-Anschlüsse verzichten. Das Notebook werde nur noch USB-C-Eingänge haben, schreibt "Macotakara". Auch der Magsafe-Anschluss soll wegfallen, Strom sollen die neuen Pros ebenfalls über USB-C ziehen.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.