Technik

Sehr gute kabellose Ohrhörer Poly Backbeat Pro 5100 sind ein Preistipp

Backbeat Pro 5100 Test.jpg

Die Poly Backbeat Pro 5100 haben ein kleines und leichtes Ladecase.

(Foto: kwe)

Mit den Poly Backbeat Pro 5100 verkauft jetzt auch Kopfhörer-Urgestein Plantronics kabellose Ohrhörer. Sie bieten zu einem fairen Preis unter anderem eine lange Ausdauer, einen prima Klang und eine clevere Steuerung.

Plantronics ist schon seit den frühen 60er Jahren im Kopfhörer-Geschäft, unter anderem trug Neil Armstrong bei der ersten Mondlandung ein Headset des kalifornischen Herstellers. Seitdem verdient das Unternehmen sein Geld überwiegend mit Business-Geräten, zeigt aber seit ein paar Jahren auch, dass es Kopfhörer für Musikliebhaber mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bauen kann. Das gilt auch für die brandneuen Poly Backbeat Pro 5100, die 180 Euro kosten. Warum Poly? Plantronics kaufte 2018 den Mitbewerber Polycom.

Bequem und wasserfest

Wie so manche Plantronics-Kopfhörer zuvor sind auch die ersten kabellosen In-Ears des Herstellers kein Designwunder. Die Funktion steht bei den Amerikanern im Vordergrund, und das ist gut so. Die knapp 6 Gramm leichten Ohrhörer sitzen bequem und die um das Gehäuse gezogenen Silikon-Stöpsel schließen sehr gut ab. Die Form der Ohrhörer ist dabei so schlau gewählt, dass drei verschiedene Stöpsel-Größen zur Auswahl ausreichen. Weil die Backbeat Pro 5100 nach IPX4 geschützt sind, macht ihnen auch ein Regenguss nichts aus. Für sportliche Aktivitäten sitzen sie allerdings nicht fest genug.

BackBeatPRO_5100_Hero.jpg

Die Stöpsel sitzen sicher und bequem im Ohr.

(Foto: Poly)

Die Ohrhörer sind schnell gekoppelt (Bluetooth 5) und halten die Verbindung danach stabil. n-tv.de hat im Testzeitraum von drei Tagen auch keine Probleme bei der Synchronität feststellen können.

Guter Klang mit kräftigem Bass

Der Klang der Backbeat Pro 5100 ist sehr gut. Die Ohrhörer liefern vor allem überraschend kräftige Bässe. Sie wummern nicht dominant ins Ohr, sondern liegen wohldosiert unter den klar definierten Mitten. Die Höhen sind präzise und bieten viele Details. Plantronics hat hier wirklich einen prima Job gemacht, seine kabellosen In-Ears können klanglich oben mitspielen. Das gilt allerdings nur für den normalen Streaming-Nutzer. Für hochauflösenderes Audio-Material fehlt den Ohrhörern die Unterstützung entsprechender Codecs, beispielsweise aptX oder AAC.

Auch bei Telefonaten können die Backbeat Pro 5100 überzeugen, vier Mikrofone unterdrücken Windgeräusche ziemlich effektiv und man wird von Gesprächspartnern gut verstanden. Die Mikrofone helfen außerdem, dass der Musikgenuss im Freien durch eine kräftige Brise kaum gestört wird.

Clevere Steuerung

Die Steuerung hat Plantronics clever gelöst. Der rechte Ohrhörer hat auf der Außenseite eine Drucktaste, über die man die Wiedergabe und Anrufe regelt. Links gibt's eine Touch-Fläche, die normalerweise für die Lautstärkeregelung da ist: Tipper machen die Musik lauter, bleibt der Finger auf der Fläche, wird sie leiser. Man kann die Touch-Kontrolle in der zugehörigen App aber auch mit eigenen Funktionen belegen. Unter anderem ist es möglich eine Spotify-Playliste oder einen digitalen Assistenten zu starten.

My-Tap.jpg

Wenn man möchte, kann man die linke Touch-Steuerung mit alternativen Funktionen belegen.

(Foto: kwe)

Wie bei großen Plantronics wird die Wiedergabe automatisch unterbrochen, wenn man einen Stöpsel aus dem Ohr nimmt und fortgesetzt, wenn man ihn wieder einsetzt. Klingelt das Smartphone, während man die Backbeats nicht nutzt, kann man einen Anruf annehmen, indem man beide Hörer einsteckt.

Nur Micro-USB, aber ausdauernd

Ebenfalls erfreulich ist die Ausdauer der Backbeat Pro 5100. Poly gibt sie mit rund 6,5 Stunden an, was ziemlich genau hinhaut. Dazu hat das kleine und nicht mal 40 Gramm schwere Ladecase nochmal Kapazitäten für 13 weitere Stunden. Die Box hat zwar noch einen Micro-USB-Anschluss und keine zeitgemäße USB-C-Buchse. Trotzdem ist ein leeres Case in rund zwei Stunden wieder vollgeladen, zehn Minuten am Netzteil sollen für eine Stunde Hörgenuss ausreichen.

Mit 180 Euro gehören die Poly Backbeat Pro 5100 sicher nicht zu den günstigsten kabellosen Ohrhörern. Aber preiswertere True-Wireless-In-Ears, die ähnliche Vorzüge vom tollen Klang über die große Ausdauer bis zur ausgeklügelten Steuerung bieten, muss man erstmal finden.

ANZEIGE
Plantronics BACKBEAT PRO 5100 True Wireless Bluetooth Headset/Kopfhörer, In-Ear, IP54 und Noise-canceling, Schwarz
EUR 179,99
EUR 179,99
*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema