Technik

CES-Premiere in Las Vegas Starke Gaming-Notebooks von Asus und Acer

CES2019-Asus-RTX-Serie.jpg

Auf der CES stellen Asus (im Bild) und Acer neue Notebooks für Gamer vor.

(Foto: Asus)

Im Spielerparadies Las Vegas stellen Acer und Asus interessante Notebooks für Gamer vor. Sie sind auf dem neuesten Stand der Technik und haben mächtig viel Dampf unter der Haube - auch wenn der Prozessor nicht immer aus dem Hause Intel stammt.

Zum Auftakt der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas haben Acer und Asus im Zockerparadies neue Notebooks vorgestellt, die das mobile Gaming auf ein neues Level heben sollen. Beide Hersteller zeigen jeweils zwei neue Geräte, die mit mächtigen Bildschirmen und bärenstarker Technik Zockerträume wahr machen sollen.

Asus' starkes Duo

Die Asus-Laptops TUF Gaming FX50DY und FX705DY werden vom neuen AMD-Prozessor Ryzen 5 3550H angetrieben, der auf bis zu 32 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher zugreifen kann. Der Prozessor mit integrierten Koprozessoren (APU) wird im 12-Nanometer-Verfahren hergestellt, was höhere Taktraten bei geringerem Stromverbrauch ermöglicht. Er hat vier Kerne mit insgesamt acht Threads und soll damit genug Kraft für alle gängigen Computerspiele bieten.

Eine integrierte Grafikeinheit hilft, den Energiebedarf zu senken, da die für Höchstleistungen vorhandene Grafikkarte Radeon RX 560X nur bei Bedarf zum Einsatz kommt. So sollen laut Asus mit den Geräten rund sieben beziehungsweise sechs Stunden Video-Playback möglich sein.

Schneller Marktstart

Das FX505DY hat ein 15,6 Zoll großes Full-HD-Display, der Bildschirm des FX705DY misst ganze 17,3 Zoll. Sie haben sehr schmale Ränder und verhindern durch variable Bildwiedergaberaten Tearing-Effekte und Übertragungsverzögerungen.

Die Notebooks sind unter anderem mit einem Ethernet-Anschluss, zwei USB-3.1-Anschlüssen (1. Generation), einem USB-2.0-Eingang und einem HDMI-2.0-Anschluss ausgestattet. Sie sollen noch im ersten Quartal auf den Markt kommen, Preise hat Asus noch nicht mitgeteilt.

Power-Doppelpack von Acer

CES2019-Acer-Predator_Triton_900_01.jpg

(Foto: Acer)

Auch Acer hat zwei Gaming-Notebooks in Las Vegas präsentiert. Das Predator Triton 900 hat ein 17,3 Zoll großes UHD-Display mit integriertem Ständer, das man drehen oder ganz abnehmen kann. Mit einem Intel-Core-i7-Prozessor der achten Generation, bis zu 32 GB Arbeitsspeicher und der neuen Nvidia-Grafikkarte Geforce RTX 2080 ist das Gerät sehr gut für alle Spiele gerüstet.

Das Predator Triton 500 ist mit einer Bauhöhe von 17,9 Millimetern ein besonders schlankes Gaming-Notebook und mit lediglich 2,1 Kilo auch sehr gut transportabel. Das Display ist 15,6 Zoll groß und hat wie der Bildschirm des größeren Triton einen sehr dünnen Rahmen.

Das Gerät ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, in der stärksten stecken in dem Notebook ein Intel Core i7 (8. Generation), eine Nvidia Geforce RTX 2080 im Max-Q-Design und 16 GB Arbeitsspeicher. Der Akku soll bis zu acht Stunden durchhalten.

Das Predator Triton 500 ist voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2018 ab 1700 Euro zu haben, Preise und Verfügbarkeit des Predator Triton 900 hat Acer noch nicht genannt.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema