Diskriminierung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Diskriminierung

Die wohl bekannteste Frauenbeauftragte Deutschlands lässt keine Zweifel an ihrer Weiblichkeit:  Kader Loth von Gabriele Paulis "Freier Union".
18.03.2010 17:15

Job als Frauenbeauftragter Mann blitzt ab

Wenn der Posten einer Frauenbeauftragten ausdrücklich für weibliche Bewerber ausgeschrieben wird, ist das nicht unbedingt Diskriminierung. Das hat nun das Bundesarbeitsgericht entschieden.

(Werbe)Fantasie kennt keine Grenzen.
16.03.2010 20:43

Diskriminierung und Gewalt in Werbung Kritik durch Werberat

Eine Kuh namens Paula, ein Kind in der Waschmaschine oder Frauen als Freiwild - die Proteste gegen Werbekampagnen halten sich trotz einiger Auswüchse im Rahmen. Nicht alle Beschwerden sind angebracht, aber 69 Mal zieht der Werberat die Reißleine.

Der Schock sitzt tief: Menschen vor dem Tor von Fort Hood, kurz nachdem die Nachricht vom Amoklauf bekannt geworden ist.
06.11.2009 13:35

Helfer wird zum Täter - 13 Tote Amoklauf setzt USA unter Schock

Ein Militärpsychiater läuft Amok und schießt auf die, denen er eigentlich helfen soll. 13 Menschen sterben, 30 werden verletzt. Das ganze Land rätselt über die Motive, angeblich soll der Täter Angst vor dem Einsatz im Irak gehabt haben. Sein Cousin widerspricht und sagt, er litt unter der Diskriminierung als Moslem. Till Schwarze

Paul Haggis wurde für seinen Film "L.A. Crash" von 2004 mit einem Oscar für das beste Drehbuch ausgezeichnet.
27.10.2009 09:02

Nach 35 Jahren bei Scientology Paul Haggis steigt aus

Der kanadische Regisseur und Oscar-Preisträger Paul Haggis verlässt aus Protest gegen die Diskriminierung von Homosexuellen die Scientology-Organisation. Einige Haltungen der Organisation seien "moralisch verwerflich".

Die SVP wirbt immer wieder mit vorurteilsbeladenen Kampagnen gegen Ausländer.
15.09.2009 07:43

Ausländer-Diskriminierung Europarat rügt Schweiz

Die Schweiz müsse mehr im Kampf gegen die wachsende Diskriminierung von Ausländern tun, kritisiert der Europarat. Besonders die konservative Volkspartei mit ihren ausländerfeindlichen Kampagnen besorgt das Gremium.