Horst Köhler

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Horst Köhler

Für die Kanzlerin wird die Krise zur Regel.
04.06.2010 09:56

Union in der Klemme Der Wähler türmt

Der Rücktritt von Hessens Ministerpräsident Roland Koch und Bundespräsident Horst Köhler, dazu der enorme Spardruck, die schwarz-gelbe Koalition kämpft heftig mit sich selbst und spürt das wieder einmal in der Wählergunst.

2010-06-03T181453Z_01_TPE14_RTRMDNP_3_GERMANY.JPG67439670198856957.jpg
03.06.2010 19:35

Entscheidung ist gefallen Schwarz-Gelb nominiert Wulff

Der Präsidenten-Poker ist zu Ende: Niedersachsens Regierungschef Christian Wulff soll ins Schloss Bellevue einziehen. Die bisherige Favoritin, Ursula von der Leyen, wird damit nicht erste Frau im Staat. Wulff soll am 30. Juni zum Nachfolger des zurückgetretenen Horst Köhler gewählt werden. Die Wahl gilt als sicher.

"Ich koste nicht viel": Guildo Horn.
03.06.2010 09:33

Piep, piep, piep Guildo will Köhler beerben

Guildo Horn = Horst Köhler. Warum das so ist? Weil der Schlagerbarde mit bürgerlichem Namen tatsächlich genauso heißt wie der Ex-Bundespräsident. Und Guildo Horn will daraus nun Kapital schlagen.

31.05.2010 17:01

Köhler-Rücktritt Das Amt ist beschädigt

Horst Köhler war alles andere als ein bequemes Staatsoberhaupt. Doch nun hat er es sich zu einfach gemacht. Sein Rücktritt schadet dem Amt des Bundespräsidenten. Und er wirft die Frage nach dem Sinn des Amtes auf. Hubertus Volmer

Köhler verlas seine Erklärung ...
31.05.2010 14:14

Köhler erklärt sofortigen Rücktritt Das Unverständnis überwiegt

Das politische Berlin reagiert geschockt auf den Rücktritt von Horst Köhler. In nahezu allen Erklärungen wird betont, man habe "Respekt" vor der Entscheidung. Seine Rücktrittserklärung stößt allerdings auf Unverständnis: "Köhler will mit seinem Rücktritt das Amt schützen, aber niemand hat das Amt angegriffen. Die Kritik galt der Person Köhler", sagt der Staatsrechtler Hans-Peter Schneider.

LEI104_GERMANY-_1009_03.JPG470843588209047411.jpg
22.05.2010 16:41

148 Milliarden für den Euro Köhler winkt Euro-Gesetz durch

Horst Köhler hat offenbar keinen Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes zur Euro-Stabilisierung. Der Bundespräsident winkt das Gesetz durch. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Gauweiler will den Euro-Rettungschirm aber über den Weg nach Karlsruhe zu Fall bringen.