Horst Köhler

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Horst Köhler

"Ich koste nicht viel": Guildo Horn.
03.06.2010 09:33

Piep, piep, piep Guildo will Köhler beerben

Guildo Horn = Horst Köhler. Warum das so ist? Weil der Schlagerbarde mit bürgerlichem Namen tatsächlich genauso heißt wie der Ex-Bundespräsident. Und Guildo Horn will daraus nun Kapital schlagen.

31.05.2010 17:01

Köhler-Rücktritt Das Amt ist beschädigt

Horst Köhler war alles andere als ein bequemes Staatsoberhaupt. Doch nun hat er es sich zu einfach gemacht. Sein Rücktritt schadet dem Amt des Bundespräsidenten. Und er wirft die Frage nach dem Sinn des Amtes auf. Hubertus Volmer

Köhler verlas seine Erklärung ...
31.05.2010 14:14

Köhler erklärt sofortigen Rücktritt Das Unverständnis überwiegt

Das politische Berlin reagiert geschockt auf den Rücktritt von Horst Köhler. In nahezu allen Erklärungen wird betont, man habe "Respekt" vor der Entscheidung. Seine Rücktrittserklärung stößt allerdings auf Unverständnis: "Köhler will mit seinem Rücktritt das Amt schützen, aber niemand hat das Amt angegriffen. Die Kritik galt der Person Köhler", sagt der Staatsrechtler Hans-Peter Schneider.

LEI104_GERMANY-_1009_03.JPG470843588209047411.jpg
22.05.2010 16:41

148 Milliarden für den Euro Köhler winkt Euro-Gesetz durch

Horst Köhler hat offenbar keinen Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes zur Euro-Stabilisierung. Der Bundespräsident winkt das Gesetz durch. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Gauweiler will den Euro-Rettungschirm aber über den Weg nach Karlsruhe zu Fall bringen.

Köhler im Gespräch mit Soldaten im deutschen Feldlager in Masar-i-Sharif.
21.05.2010 16:14

Köhler in Afghanistan "Krieg? Ich widerspreche nicht"

Bundespräsident Horst Köhler stattet den deutschen Soldaten in Afghanistan einen Besuch ab. Dazu unterbricht er seinen Rückflug aus China. Der Besuch war vorher nicht angekündigt worden. Köhler ist der erste Bundespräsident seit mehr als 40 Jahren, der Afghanistan besucht. Zuletzt reiste Heinrich Lübke 1967 in das Land am Hindukusch.

Im Bemühen um sportliche Fairness hatte sich Bundespräsident Köhler (starrer Blick) vor dem Pokalfinale zur Aussage hinreißen lassen, im Pokal sollte Bremen und in der Champions League dann München gewinnen. Vor einer ähnliche Bredouille steht er nun nicht.
21.05.2010 08:00

Schaaf ausnahmsweise Bayern-Fan Promis drücken die Daumen

Von Bundespräsident Horst Köhler über Skirennläufer Felix Neureuther, Kabarettist Dieter Hildebrandt und Ruheständler Jens Lehmann ist Deutschlands Prominenz mit Uschi Glas einig: Die Bayern machen in Madrid zum ersten Mal das Triple perfekt. Uneins ist man nur in der Frage, wie deutlich der Sieg ausfallen wird.