Schwellenländer

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Schwellenländer

10.01.2008 15:13

Teile für den Tata Nano Bosch ist Zulieferer

Auch ein deutsches Unternehmen baut am neuen Billigauto aus Indien, dem Tata Nano, mit. Die Einspritztechnik, Bremssysteme und Teile der Elektrik für das Billigauto kommen von Bosch und sollen dem Sparwunder beim Senken des Benzinverbrauchs helfen. Die Erfahrung aus dieser Produktion sollen jedoch auch in anderen Schwellenländern zum Einsatz kommen.

07.01.2008 07:09

Angriff auf Nokia Samsung plant Billighandy

Der südkoreanische Konzern Samsung Electronics will in Schwellenländern verstärkt in Konkurrenz zum finnischen Wettbewerber Nokia treten. Samsung plant den Verkauf von preiswerten Mobiltelefonen in diesen Ländern. Farbige Geräte sollen in Indien sowie in Ländern Südostasiens und Lateinamerikas zum Preis von 40 bis 50 Dollar angeboten werden.

31.10.2007 09:18

Dialog muss enger werden Merkel in Bombay

Bundeskanzlerin Merkel ruft auf ihrer ersten Indien-Reise zu einem engeren Dialog mit den Schwellenländern auf: "Wir müssen uns näherkommen und wir müssen einen permanenten Draht zueinander haben."

22.10.2007 13:19

"Gefährliche Praktikanten" Warnung vor Spionage aus China

Die Bundesregierung hat deutsche Unternehmen zu mehr Wachsamkeit gegenüber Wirtschaftsspionage aus asiatischen Schwellenländern aufgerufen. Wer einen chinesischen Praktikanten ausbilde, müsse sich darüber im Klaren sein, dass damit auch sensibles Know-How abfließe, warnt Innen-Staatssekretär Hanning.

08.09.2007 12:50

Autobauer verlieren Marktanteile China und Indien holen auf

Autohersteller aus China, Indien und Russland werden den deutschen Konzernen in den kommenden Jahren weiter Marktanteile abjagen, so eine aktuelle Studie. Während in den Schwellenländern aber vor allem billige Autos gefragt sind, wird Deutschland immer mehr zu einem Standort für Premium-Modelle.

19.07.2007 11:52

Boom in Schwellenländern Ausgleich für Vodafone

Der britische Mobilfunkkonzern hat Umsatz und Kundenzahl im abgelaufenen Quartal kräftig gesteigert und dabei von seinen Investitionen in Schwellenländern profitiert. Die boomenden Geschäfte speziell in Indien und der Türkei hätten geholfen, Belastungen aus umkämpften Märkten wie Deutschland und Italien auszugleichen.

02.07.2007 16:59

Aufstrebendes Schwellenland Milliardenkredit für Türkei

Ein neuer Milliardenkredit der Weltbank soll die Investitionstätigkeit in der Türkei weiter ankurbeln. Wie Wirtschaftsminister Babacan mitteilte, laufen derzeit Gespräche über ein Darlehen in Höhe von sechs Milliarden Dollar. Die Türkei weist für das erste Quartal eine auf das Jahr hochgerechnete Wachstumsrate von 6,7 Prozent auf.