Wikileaks

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Wikileaks

Themenseite: Wikileaks

dpa

2013-07-02T062459Z_1628555647_GM1E97213TL01_RTRMADP_3_SNOWDEN-NORWAY.JPG8301846853229807192.jpg
02.07.2013 08:55

Wortlaut Erklärung von Edward Snowden in Moskau

Die Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht eine Mitteilung des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden, in der dieser seinen Unterstützern dankt und der Regierung in Washington Heuchelei vorwirft. Wir dokumentieren die Erklärung in deutscher Übersetzung.

Die USA gehen davon aus, dass sich Hongkong an das 1998 vereinbarte Auslieferungsabkommen hält.
23.06.2013 15:35

Spähprogramme-Enthüller auf der Flucht Snowden landet in Moskau

Während seiner spektakulären Flucht rund um die Welt erreicht der Prism-Enthüller Edward Snowden Moskau. Von Hongkong kommend möchte er weiter nach Lateinamerika reisen. Die US-Regierung fordert seine Auslieferung. Bei seiner Flucht bekommt er Hilfe von Wikileaks-Experten.

3285A80048C3DA7C.jpg7556734896943245459.jpg
21.06.2013 09:57

Ein Flugzeug steht schon bereit Wikileaks plant Snowdens Ausreise

Für Snowden ist es eine der wenigen Hoffnungen auf politisches Asyl: Der NSA-Whistleblower will nach Island, um sich dort vor einer Auslieferung an die USA zu retten. Die Regierung in Reykjavik zögert noch. Doch falls sie grünes Licht gibt, steht schon ein Wikileaks-Jet für die Ausreise bereit.

Verlässt Assange die Botschaft, verhaften britische Polizisten den Gründer von Wikileaks.
19.06.2013 10:15

Wikileaks-Gründer sitzt seit 365 Tagen fest Der Sturz des Whistleblower-Königs

Am 19. Juni 2012 flüchtet Julian Assange in die ecuadorianische Botschaft in London. Er will einer Auslieferung an Schweden entgehen, wo Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn erhoben wurden. Heute verharrt der Gründer von Wikileaks noch immer in dem Gebäude. Wie hat sich das Jahr in der Botschaft auf Assange ausgewirkt? Von Issio Ehrich

Julian Assange und Ecuadors Außenminister in der Botschaft in London.
16.06.2013 21:21

Wikileaks-Gründer sitzt seit einem Jahr fest Assange im Schatten

Bald ein Jahr lang sitzt Wikileaks-Gründer Julian Assange nun in der Botschaft Ecuadors in London fest. Er war dorthin geflüchtet, um sich der Auslieferung nach Schweden zu entziehen, wo ihm Vergewaltigung vorgeworfen wird. Am Montag will Ecuadors Außenminister Patiño in London mit seinem Amtskollegen Hague über den Fall reden.

Manning auf dem Weg zu einer Voranhörung.
03.06.2013 12:27

Manning gegen die Vereinigten Staaten Der ewige Außenseiter

Bradley Manning sorgt im April 2010 für das größte Sicherheitsleck in der Geschichte der USA, als er mehr als er Hunderttausende geheime Dokumente an die Enthüllungsplattform WikiLeaks weitergibt. Nun beginnt der Prozess gegen den 25-Jährigen, und wieder stellt sich die Frage: Wer ist dieser Mann, der die USA vor aller Welt vorführte? Von Julian Vetten