Zine al-Abidine Ben Ali

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Zine al-Abidine Ben Ali

Demonstranten tragen die Staatspartei symbolisch zu Grabe.
20.01.2011 14:01

Pariser Regierung unter Druck Weiterer Rücktritt in Tunesien

Ein als Propagandist geltender Minister der alten Regierung von Ex-Präsident Ben Ali tritt unter dem Druck der Öffentlichkeit zurück. Zudem verlassen alle Minister, die noch der Partei RCD des gestürzten Präsidenten angehörten, die Partei. Übergangspräsident Mebazaa verspricht den "völligen Bruch mit der Vergangenheit". Derweil steht die Pariser Regierung wegen ihrer Haltung zu Ben Ali unter Druck.

Polizisten (unten) und Demonstranten vor dem Innenministerium in Tunis.
19.01.2011 17:04

Schweiz blockiert Ben Alis Vermögen Tunesien eröffnet Verfahren

Ben Ali ist außer Landes - trotzdem zieht sich die Schlinge um den diktatorischen Ex-Herrscher zu. In Tunesien wird ein Ermittlungsverfahren wegen seines Vermögens eröffnet, die Schweiz sperrt die Konten des ehemaligen Präsidenten, Deutschland spricht sich für eine ähnliche Maßnahme in der gesamten EU aus. Währenddessen hagelt es scharfe Kritik am Verbleib der alten Garde in der Übergangsregierung.

Klare Aufforderung bei einer Demo in Tunis: Die Partei RCD soll verschwinden.
19.01.2011 10:39

Bundesregierung will Konten sperren Ben Alis Vermögen im Visier

Nicht nur hat Tunesiens Ex-Präsident Ben Ali diktatorisch geherrscht, er und seine Familie haben sich auch hemmungslos bereichert. Nach seiner Flucht sollen nach dem Willen der Bundesregierung alle EU-Konten Ben Alis gesperrt werden. Die tunesische Übergangsregierung steht derweil vor einer Zerreißprobe: Es hagelt scharfe Kritik am Verbleib der alten Garde.

Der Weg in eine bessere Zukunft? Eine Tunesierin geht am Pool eines Neffen von Ben Ali entlang.
17.01.2011 14:27

Suche nach dem Vermögen Ben Alis Machtkampf in Tunesien beginnt

Eine Übergangsregierung soll die Wahlen in Tunesien vorbereiten. Ein Oppositionspolitiker meldet seine Kandidatur an. "Tunesien hat den Diktator verjagt, aber die Diktatur ist noch da", sagte der im Exil lebende Marzouki. Derweil wird nach dem Vermögen von Ex-Präsident Ben Ali gesucht. Die Angaben über festgenommene Deutsche war offenbar falsch.

Mebazza bei seiner Vereidigung.
17.01.2011 13:08

Zweifel gegen alte Gefolgsleute Ben Alis Erben

Nach der Flucht von Staatspräsident Ben Ali sind neue Männer an der Macht. Doch sowohl Übergangspräsident Mebazza als auch der bisherige Ministerpräsident Ghannouchi waren Ben Ali noch bis vor kurzem treu ergeben.

Im Zentrum von Tunis stehen weiter Panzer auf den Straßen.
16.01.2011 19:24

Nach dem Regimesturz Chaos und neue Gewalt in Tunesien

Tunesien kommt nicht zur Ruhe. In der Hauptstadt sind erneut Schüsse zu hören. An den Ausschreitungen sind offenbar auch Deutsche beteiligt. Das Echo vom Ende des Wüstendiktators Ben Ali hallt derweil durch die ganze nordafrikanische Welt. Araber von Ägypten bis Marokko feiern den tunesischen Bürgeraufstand als ermutigendes Beispiel.

1295111104944-2011-01-15T083115Z_01_JPP10_RTRMDNP_3_TUNISIA-PROTESTS-FRANCE.JPG30593503100851098.jpg
15.01.2011 19:40

Tunesier jagen Präsidenten fort Ben Alis Ende

Am Ende ging alles ganz schnell: Tunesiens Präsident Ben Ali muss nach 23-jähriger Regierungszeit sein Amt aufgeben. Damit haben die Demonstranten ihr erstes Ziel erreicht. Dennoch steht dem nordafrikanischen Land noch ein schwieriger Weg bevor. ein Kommentar von Wolfram Neidhard

Schwarze Rauchsäulen über Tunis.
15.01.2011 18:47

Präsidenten-Wechsel, Brände, Plünderungen Keine Ruhe in Tunesien

Chaos und Gewalt im Urlaubsparadies: Nach der Flucht von Machthaber Ben Ali ins Exil werden binnen 24 Stunden zwei Übergangspräsidenten ernannt. Im Land wird geplündert und gebrandschatzt. Dutzende Menschen sterben bei einem Gefängnisbrand. Deutsche Urlauber werden ausgeflogen.

Tunesien-Urlauber kommen auf dem Flughafen Tegel an.
15.01.2011 11:36

Unsichere Lage in Tunesien Touristen werden ausgeflogen

Die deutschen Reiseveranstalter holen Touristen, die ihren Urlaub in Tunesien verbringen, nach Hause zurück. Alle Reisen in das Land sind abgesagt. Wegen der instabilen Situation nach der Abdankung des Präsidenten Ben Ali sei es unverantwortlich, Reisende in das Land zu fliegen, erklärt ein Sprecher von Tui.