Auto

Damon Hypersport E-Motorrad mit Rundumschutz

Damon_Hypersport_1.jpg

Die Damon Hypersport macht für ein Elektromotorrad eine verdammt gute Figur.

(Foto: Damon)

Sportliche Motorräder gibt es viele. Unterdessen auch solche, die rein elektrisch fahren. Wenn die dann aber auch noch einen Rundumschutz mit Assistenten bieten, wie man sie nur aus dem Auto kennt, wird es richtig spannend.

Damon Motorcycles hat neben einem Kollisionswarnsystem für Motorräder gleich noch ein schickes Sportmotorrad in Eigenregie als vorzeigbaren Träger dieser Technologie entwickelt. Jetzt hat das Unternehmen angekündigt, dieses als seriennahes Fahrzeug ausgestattet mit einigen weiteren Innovationen auf der Elektronikmesse CES (7. bis 10. Januar) in Las Vegas zu präsentieren.

Damon_Hypersport_2.jpg

Windschild und Lenkrad können in der Höhe elektrisch verstellt werden.

(Foto: Damon)

Auf den ersten Blick wirkt die Hypersport genannte Neuheit wie ein modernes Sportmotorrad mit einem auffälligen Leuchtendesign. Was man nicht unbedingt erwarten würde: Es handelt sich um ein rein elektrisch angetriebenes Bike. Details zur Vortriebstechnik wollen die Kanadier allerdings erst zur Messepremiere verraten.

Sei gewarnt

Konkreter wird Damon bei der Sicherheitstechnik, denn dank entsprechender Sensorik und Rechenpower kann das Motorrad brenzlige Situationen erkennen und den Fahrer vor einem möglichen Crash warnen. Schaut dieser gerade nicht konzentriert nach vorne, signalisieren vibrierende Lenkergriffe eine drohende Frontkollision, was die Möglichkeit des Fahrers frühzeitig zu reagieren deutlich erhöht, versprechen die Erfinder des Systems. Auch optische Signale im Cockpit weisen auf möglicherweise Gefahren hin, etwa wenn ein Heckaufprall droht oder sich andere Verkehrsteilnehmer im toten Winkel befinden.

Damon_Hypersport_3.jpg

Der Copilot fährt auf der Damon Hypersport immer als Schutzengel mit.

(Foto: Damon)

Neben dieser "Copilot" genannten Technik hat das mit 4G-Mobilfunk ausgerüstete Bike noch das System "Shift" an Bord. Dank dieses ebenfalls von Damon entwickelten Konzepts kann der Fahrer auf Knopfdruck die Stellung von Windscheibe, Lenkerenden, Sitz und Fußrasten verändern, was es ihm erlaubt, während der Fahrt zwischen einer besonders sportlichen oder einer eher komfortablen Haltung zu wechseln. Ob dieses Motorrad mit seinen vielen Innovationen in die Serie geht, wird auf der CES herauszufinden sein.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x