Auto

Für Sport und Alltag Teure E-MTB-Baureihe von Nicolai

G1-EBOXX-2020-Industry-01-1-1-1500x1000.jpg

Mit der Eboxx-Baureihe bringt Nicolai Sport und Alltagstauglichkeit zusammen.

(Foto: Nicolai)

Grundsätzlich handelt es sich bei der Eboxx-Reihe von Nicolai um reinrassige Sportgeräte, was den Preis schon hochhält. Wer sich die Edelpedelecs dann auch noch in alltagstaugliche Varianten oder gar in ein S-Pedelec wandeln lässt, muss bis zu 11.250 Euro in die Hand nehmen.

Seine für den sportlichen Einsatz optimierte E-MTB-Baureihe Eboxx bietet die deutsche Fahrradschmiede Nicolai auch in alltagstauglichen Versionen an. Während die Linie mit Namenszusatz G1 stärker für Offroad-Sport optimiert ist, betonen die GT1 bezeichneten Varianten dank ihrer Rahmengeometrie den Tourencharakter. Anders als beim G1 nimmt der Fahrer hier eine weniger sportliche, also vorgelagerte Sitzposition ein.

G1-EBOXX-2020-Industry-01.2.1.jpg

Nicolai verspricht bei den Rädern der Eboxx-Reihe bis zu 80 Kilometer elektrische Reichweite.

(Foto: Nicolai)

Angetrieben werden alle Eboxx-Enduros vom starken Bosch-Mittelmotor Performance Line CX der vierten Generation, der 85 Newtonmeter Drehmoment und bis zu 340 Prozent der Eigenleistung des Fahrers bereitstellt. Kombiniert wird der E-Antrieb mit einer im Unterrohr integrierten 625-Wh-Batterie, die laut Nicolai bei gleichmäßiger Nutzung aller Fahrmodi über 80 Kilometer Reichweite erlaubt.

Kunden können den Bosch-Antrieb wahlweise mit dem kompakten Kiox-Display oder dem großen Nyon-Touchscreen kombinieren. Außerdem stehen wahlweise eine 1x11-Kettengangschaltung oder eine 14-Gang-Nabenschaltung von Rohloff in Kombination mit Riemenantrieb zur Wahl. Bei Reifen, Federelementen oder Bremsen sind ebenfalls verschiedene Varianten und Hersteller konfigurierbar.

Individuell konfigurierbar

G1_EBOXX_E14_2021_Explorer_Kit_3000x2000_01.jpg

Die Anbauteile machen die Sporträder dann letztlich alltagstauglich.

(Foto: Nicolai)

G1 und GT1 können als nackte Fahrmaschinen oder mit individuell konfigurierbarem Explorer-Kit bestellt werden. Letzteres umfasst speziell abgestimmte Anbauteile wie Schutzbleche, Beleuchtung und ein Gepäcksystem, was eine Nutzung als Reise- oder Pendlerrad erlaubt. Außerdem gibt es G1 und GT1 als Komplettbikes mit Explorer-Kit und Rohloff-Schaltung in sogenannten Speed-Varianten, die mit Motorunterstützung bis 45 km/h schnell fahren. Hier ist der Kunde aufgrund der Zulassungspflicht auf eine Ausstattungsversion festgelegt, da der Gesetzgeber bei S-Pedelecs keine Abweichung der im Fahrzeugbrief aufgeführten Ausstattung erlaubt.

Für die nackten Sportversionen der Eboxx-Reihe mit Kettenschaltung starten die Preise bei rund 7600 Euro, 1900 Euro Aufpreis kostet die Kombination mit Nabenschaltung. Die Speed-Versionen bringt es dann auf mindestens 11.250 Euro.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.