Gebrauchte

Gebrauchter Luxus Mercedes E-Klasse Coupé - der Alterslose

09C393_08_D190612.jpg

Bereits 2009 bot das E-Klasse Coupé gediegenen Reisekomfort für zwei.

(Foto: Daimler AG)

Der Modellwechsel für das E-Klasse Coupé ist eingeläutet und gerade deshalb lohnt es sich, einen Blick auf den Vorgänger als Gebrauchtwagen zu werfen. Was als Erstes auffällt: der Alte sieht noch gar nicht so alt aus.

09C393_09_D190614.jpg

Auch von hinten macht der C 207 noch eine gute Figur.

(Foto: Daimler AG)

Gediegener Reisekomfort mit dem Fokus auf Fahrer und Beifahrer – dafür steht das E-Klasse Coupé par excellence. Hieß der Vorgänger noch CLK und basierte auf der C-Klasse, hat sich das E-Klasse Coupé ab 2009 bei Namen und Technik der E-Klasse angenähert. Ein großer Teil der Basis stammte trotzdem von der C-Klasse, was der oberen Mittelklasse zu einem äußerst langlebigen Gebrauchtwagenstatus verhilft.

Noch haben Coupé und das seit 2010 angebotene Stoffdach-Cabrio den Generationswechsel der E-Klasse noch nicht vollzogen, voraussichtlich soll es 2017 so weit sein. Doch im Vergleich zu anderen ihres Alters ist auch die Baureihe C207 auf einem modernen Stand, zum Beispiel das Agility-Control-Fahrwerk und LED-Tagfahrlicht gab es ab 2011. Der radargestützte Notbremsassistent wurde mit dem Facelift 2013 zur Serienausstattung. Der Fokus des Zweitürers liegt coupétypisch auf Fahrer und Beifahrer, der Platz für die Hinterbänkler auf zwei Einzelsitzen ist dementsprechend klein, aber für alles was jenseits von langen Autoreisen liegt durchaus nutzbar.

Reichlich Motoren und Ausstattung

09C395_08_D190625.jpg

Im Innenraum des C 207 merkt man am ehesten, dass die Zeit bei Mercedes nicht stehen geblieben ist.

(Foto: Daimler AG)

Die Motorenauswahl war bei den Zweitürern nie so groß wie bei Limousine und T-Modell. Trotzdem dürfte bei den angebotenen Benzinern, deren Leistungsband von 184 PS bis 408 PS reicht und den Diesel-Motoren, die 163 PS bis 265 PS leisten, für jeden etwas dabei sein. Geschöpft wird die Kraft aus Reihenvierzylindern, V6-Otto und V6–Selbstzündern oder aus einem wuchtigen V8-Biturbo. Aber selbst mit dem Einstiegsbenziner wird das Coupé – so verspricht es das Datenblatt -  bis zu 240 km/h schnell. Angetrieben werden Coupé und Cabrio über die Hinterräder, wer möchte findet aber auch Motorisierungen mit permanenten Allradantrieb, der bei Mercedes 4Matic heißt. Dank etwas strafferem Fahrwerk sind die Zweitürer etwas sportlicher als Limousine und T-Modell.

Die Insassensicherheit und der Fußgängerschutz sind beim Stuttgarter Modell top, das bescheinigt seinerzeit der Euro-NCAP-Crashtest mit fünf von fünf Sternen. Die Serienausstattung ist angemessen, unter anderem mit Klimaautomatik und 17-Zoll-Rädern. Die offene Variante hat als erstes Cabrio das so genannte Aircap, das mit Lamellen oberhalb der Windschutzscheibe und Windschott gegen Verwirbelungen im Innenraum wirken soll. Optional sind moderne Assistenzsysteme wie Abstands-Tempomat, Verkehrszeichen-Erkennung oder Totwinkel-Assistent an Bord. Hat der Erstkäufer in Komfort investiert, ist die Drei-Zonen-Klimaautomatik Thermotronic oder Sitzbelüftung an Bord, auch Bi-Xenon-Licht steht auf der Optionsliste.

Kaum Mängel

09C336_09_D190648.jpg

Mit 450 Liter Kofferraumvolumen steckt der C 207 auch ordentlich was weg.

(Foto: Daimler AG)

Die solide Basis macht auch aus Coupé und Cabrio empfehlenswerte Langstreckenläufer, sie schneiden bei der Hauptuntersuchung deutlich besser ab als der Durchschnitt ihrer Altersgenossen. Probleme an Fahrwerk, Beleuchtung, Bremsen oder Abgasanlage sind nach Angaben des TÜV sehr selten. Die Sachverständigen stellen dem E-Klasse-Coupé und seinem offenen Bruder in fast allen Punkten ein sehr gutes Zeugnis aus.

Fazit: Das Mercedes E-Klasse Coupé ist ein Gebrauchtwagen, an dem man auch noch in einigen Jahren Freude haben dürfte. Los geht es preislich auf den gängigen Internetbörsen ab etwa 16.000 Euro. Für Exemplare mit weniger als 100.000 Kilometern beginnen die Angebote bei etwas unter 20.000 Euro. Wer Wert auf üppige Ausstattung legt, wird auf jeden Fall fündig, muss aber auch mit entsprechend höheren Investitionen rechnen.

Quelle: ntv.de, hpr/s-px

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.