Leben

Podcast "Ja. Nein. Vielleicht." Sind Team-Entscheidungen immer besser?

imago0110470881h.jpg

Kanzlerin Merkel war in der Corona-Krise mit vielen Team-Entscheidungen nicht einverstanden.

(Foto: imago images/Metodi Popow)

Wenn die Ampel rot ist und kein Auto kommt, laufen viele Menschen los. Oft unbewusst. Erst recht, wenn jemand anderes den ersten Schritt macht. Das blinde Folgen kann brandgefährlich, aber auch hilfreich sein, wenn wir zum Beispiel einen Eingang suchen.

Wie können wir unterscheiden, ob Folgen angebracht oder kontraproduktiv ist? Wie kann man gemeinschaftlich medizinische Diagnosen verbessern? Sind kollektive Entscheidungen immer besser?

Darüber spricht Verhaltensökonomin Verena Utikal im zweiten Teil einer Doppelfolge mit Jens Krause, Verhaltensbiologe und Professor für Fischökologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

"Ja. Nein. Vielleicht." gibt es in der ntv-App, auf Audio Now und allen anderen bekannten Podcast-Plattformen wie Apple Podcasts und Spotify. Für alle anderen Apps können Sie den RSS-Feed verwenden: Kopieren Sie einfach die Feed-URL und fügen Sie "Ja. Nein. Vielleicht." zu den Podcast-Abos hinzu.

Im "Ja. Nein. Vielleicht."-Podcast erklärt Verhaltensökonomin Verena Utikal, wie Entscheidungen funktionieren, warum wir uns damit schwertun und wie leicht wir uns manipulieren lassen. Es gibt wertvolle Tipps und Tricks für alle Lebenslagen.

Quelle: ntv.de, chr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.