Unterhaltung

Video sorgt für Millionen Lacher Bahamas-Schwein beißt Model in den Po

schwein.JPG

So hatte sich die Venezolanerin den Ausflug wohl nicht vorgestellt.

Instagram / michelle_lewin

Ein sexy Fotoshooting am Strand endet für ein venezolanisches Model mit Schmerzen und roten Spuren am Hintern: Ein verspieltes Bahamas-Schwein schnappt beim Toben einfach zu. Die 32-Jährige kann jedoch darüber lachen.

Diesen Modelausflug wird Michelle Lewin wohl ewig in Erinnerung behalten: Bei einem Fotoshooting auf den Bahamas wurde das venezolanische Fitness- und Bikinimodel von einem Schwein gebissen - mitten in die linke Pobacke. Die 32-jährige Influencerin war zu Besuch in Big Major Cay auf den Exumas.

*Datenschutz

Die unbewohnte Gegend ist berühmt für ihre am Strand lebenden Schweine und zieht jährlich Tausende Touristen an, die gemeinsam mit den Tieren im kristallklaren Wasser schwimmen wollen. So auch Lewin, die ein paar exotische Fotos von sich machen lassen wollte. Für sie endete das Shooting allerdings nicht so glamurös.

Die Venezolanerin teilte in ihren Instagram-Storys zunächst Videos und Bilder, wie sie sich am Strand mit den Schweinen amüsiert, die ihre ausgestreckte Hand ablecken. Anschließend geht sie mit den Tieren ins Wasser, um zu schwimmen. So weit, so gut. Als sie jedoch wieder an Land zurückkehrt, scheint eine Bahamas-Sau das Spielen mit Lewin so zu genießen, dass sie ihr kurzerhand in den Hintern beißt, als sich das Model kurz umdreht.

Video geht viral

Zur Freude ihrer 13 Millionen Follower machte ihr Ehemann Jimmy ein Video von dem Moment, als das Schwein zuschnappte. Man hört Lewin laut aufschreien und dann mehrmals panisch rufen: "Es hat mich gebissen, es hat mich gebissen!" Wenig später zeigt sie kichernd ihre linke Pobacke, auf der man die roten Spuren noch deutlich erkennen kann, und nimmt die Situation mit Humor.

Zum Glück, denn das Video wurde bisher fast sechs Millionen Mal angeklickt und mehr als 67.000 Mal kommentiert. "Sorry, Michelle, aber das ist super witzig", schreibt unter anderem Caroline De Campos, eine mehrfach ausgezeichnete Bodybuilding-Weltmeisterin. "Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll", kommentiert ein brasilianischer Fernsehmoderator.

Zu Lewins Verteidigung: Sie ist nicht die erste Person, die ins Visier eines Bahamas-Schweins gerät. Während der Tourismusverband der Bahamas Touristen ermutigt, mit den Tieren zu schwimmen, warnen die meisten Touristenführer davor, dass die Schweine weder trainiert noch häuslich seien. Besucher sollen daher vorsichtig mit ihnen interagieren, da solche Vorfälle häufiger vorkommen.

Quelle: n-tv.de, lri

Mehr zum Thema