Unterhaltung

"Bedanke mich für deine Liebe" Bauer Gerald auf dem Weg der Genesung

1394167.jpg

Jetzt kann die Hochzeit kommen: Bauer Gerald und seine Anna.

(Foto: MG RTL D)

Mit der Nachricht, am Guillain-Barré-Syndrom erkrankt zu sein, schockt der "attraktive Bauer aus Namibia" namens Gerald vor einem Monat die "Bauer sucht Frau"-Zuschauer. Doch inzwischen geht es ihm besser - auch dank seiner großen Liebe Anna.

"Vor genau 7 Wochen hatte ich die ersten Symptome vom 'Guillian-Barré-Syndrom'. Und heute war ich zum letzten Mal beim Arzt gewesen!" Mit diesen Worten deutet Bauer Gerald in einem Facebook-Post an, dass er nach langem Bangen und Zittern um seinen Gesundheitszustand nun offenbar wieder Licht am Ende des Tunnels sieht.

*Datenschutz

Exakt einen Monat ist es her, dass der als "attraktiver Bauer aus Namibia" bekannt gewordene Teilnehmer der jüngsten Staffel von "Bauer sucht Frau" seine gesundheitlichen Probleme öffentlich gemacht hatte. Und das nicht allein: Ihm zur Seite stand Freundin Anna, die er in der RTL-Kuppelshow kennen- und lieben gelernt hatte.

Keine Trennung, kein Baby

Gemeinsam nahmen sie allen wild wuchernden Spekulationen, sie hätten sich womöglich getrennt, würden ein Kind erwarten oder hätten ein Baby verloren, den Wind aus den Segeln. Der Grund, weshalb sie sich ein wenig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hätten, sei vielmehr die Diagnose des Guillian-Barré-Syndroms, kurz GBS, bei Gerald gewesen.

Bei GBS handelt es sich um eine akut auftretende Krankheit, bei der es zu Entzündungen des Nervensystems kommt. In der Folge treten in allen Körperregionen Lähmungen auf, die lebensbedrohlich sein können, dann etwa, wenn es zu einer Atemlähmung kommt. Bei früher Erkennung und Behandlung ist die Krankheit noch gut zu therapieren.

"Liebe, Geduld und Optimismus"

Gerald hatte offenbar Glück, dass das Syndrom rechtzeitig bei ihm erkannt wurde. "Ohne die richtige Diagnose und rasche Behandlung hätte ich heute vermutlich nicht erst diesen Text tippen können!", schreibt er bei Facebook. Er dankt seinen Ärzten, aber auch und vor allem seiner Freundin Anna "für deine Liebe, Geduld und Optimismus". Gerald ist sich sicher: "Ohne dich hätte ich es nicht geschafft!" Ab jetzt werde es nur noch besser und er freue sich auf das, was dieses Jahr noch kommt.

Dazu soll auf jeden Fall die Hochzeit zählen - das haben Gerald und Anna bereits ausgeplaudert. Und wer weiß? Vielleicht wird ja auch die Baby-Nachricht doch noch wahr.

Quelle: n-tv.de, vpr