Unterhaltung

Lebenszeichen von 007 Daniel Craig trainiert trotz Verletzung

imago91050264h.jpg

Klassisch-elegant im Anzug: So kennt man Daniel Craig.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

Verletzungen, Explosionen, Personalwechsel: Bei den Dreharbeiten zum neuen "Bond"-Film häufen sich die Pannen. Getreu seiner Rolle gibt Hauptdarsteller Daniel Craig aber alles, damit die Fans schnellstmöglich den nächsten Film der Franchise sehen können.

"James Bond"-Darsteller Daniel Craig ist auch im echten Leben hart im Nehmen. Das hat der Star jetzt auf Twitter bewiesen: Auf einem vom offiziellen "Bond"-Account geteilten Bild sieht man den 51-Jährigen beim Training - trotz einer Verletzung am linken Fuß. Im Kommentar dazu heißt es, dass der Schauspieler hart daran arbeite, sich für die Dreharbeiten in der nächsten Woche vorzubereiten. Ob 007 dann mit einem Gipsfuß zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten.

*Datenschutz

Die Dreharbeiten zu "Bond 25" standen bisher unter keinem guten Stern: Erst kam es zu einer Verspätung um fast vier Monate, als "Slumdog Millionär"-Regisseur Danny Boyle überraschend zurücktrat. Dann verletzte sich Hauptdarsteller Craig am Knöchel und musste operiert werden. Zuletzt sorgte eine "kontrollierte Explosion" für Schäden am Set.

In Deutschland soll "Bond 25", so der bisherige Arbeitstitel, am 9. April 2020 in die Kinos kommen. Regie führt Cary Fukunaga, unter anderem bekannt für die Netflix-Serie "Maniac". Léa Seydoux und Naomie Harris kehren als Madeleine Swann und Miss Moneypenny zurück. "Bohemian Rhapsody"-Star Rami Malek wird zum Bond-Bösewicht.

Quelle: n-tv.de, agr/spot

Mehr zum Thema