Unterhaltung

Oh Happy Day! Das unperfekte Leben der Whoopi Goldberg

9d4d11ddfda983bc4e052c524efb6ec9.jpg

Geburtstagskind Whoopi Goldberg

(Foto: dpa)

Ob aus "Sister Act", "die Farbe Lila" oder einer anderen Produktionen: Whoopi Goldberg ist bekannt wie ein bunter Hund. Heute feiert die Oscar-Preisträgerin ihren 60. Geburtstag. Grund genug, ein paar Details über den kuriosen Star auszugraben.

Whoopi Goldberg gehört zu den bekanntesten Stars in Hollywood. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht ihren größten Filmhit "Sister Act" gesehen hat. Mittlerweile ist es ruhiger um sie geworden. Aus der Öffentlichkeit verschwunden ist die Frau mit der rauen Stimme und den Dreadlocks allerdings bei weitem nicht. Goldberg hat zu allem eine Meinung und äußert sie lautstark. Ihre Äußerungen sind oft umstritten.

So verteidigte sie beispielsweise ihren Kollegen Mel Gibson, der wegen rassistischer Äußerungen in die Kritik geraten war, den Regisseur Roman Polanski, dem Vergewaltigung einer Minderjährigen vorgeworfen wird, und den Comedian Bill Cosby, dem mehr als 50 Frauen sexuellen Missbrauch anlasten. Die Unterstützung Cosbys zog sie danach jedoch wieder zurück. Neben diesen fragwürdigen Äußerungen fällt die Schauspielerin auch mit andere Kuriositäten aus dem Rahmen. Hier eine kleine Sammlung zu ihrem 60. Geburtstag:

1. Whoopi heißt gar nicht Whoopi

Whoopi Goldberg heißt mit bürgerlichem Namen Caryn Elaine Johnson und kam 1955 in Manhattan als Tochter einer Krankenschwester und Lehrerin und eines Geistlichen zur Welt. Ihr Spitznamen leitet sich ab von whoopee cussion, was die englische Bezeichnung für Furzkissen ist.

2. Ruhm fast verpasst

Whoopi.jpg

Whoopi Goldberg in "Sister Act".

(Foto: imago/United Archives)

Die Rolle, die das Leben von Whoopi Goldberg für immer verändern sollte, hätte die US-Schauspielerin beinahe gar nicht angenommen. Starregisseur Steven Spielberg sah Goldberg als Stand-Up-Komikerin und bot ihr die Hauptrolle in dem Südstaaten-Drama "Die Farbe Lila" an. "Zuerst habe ich abgelehnt", erzählte die Schauspielerin einmal in einem Interview. "Niemand will sich blamieren." Dann ließ sie sich doch noch überzeugen - und wurde mit einer Oscar-Nominierung für die beste Hauptrolle belohnt.

3. Ungewöhnlicher Nebenverdienst

Whoopi Goldberg hat eine bewegte Vergangenheit: Sie schmiss die Schule, lebte eine Zeit lang auf der Straße und schlug sich mit verschiedenen Jobs durch. Bevor sie in Hollywood groß durchstartete, verdiente sie ihr Geld unter anderem mit Telefonsex. Sie habe damals "großartig" verdient, erklärte sie 2011 in ihrer Talkshow "The View". Zudem arbeitete sie als Maurerin und als Make-up-Artist in einem Leichenschauhaus.

4. Flugangst

Wie Millionen Menschen weltweit litt auch die Schauspielerin unter Flugangst. Um diese in den Griff zu bekommen, nahm sie an einem Seminar der Fluglinie Virgin teil. Mit Erfolg: "Ich fühle mich jetzt vollkommen selbstbewusst", erklärte sie vor einigen Jahren der "New York Post".

5. Augenbrauen?

Sie hat beziehungsweise trägt keine Augenbrauen. Seit ihrer Kindheit rasiert sich Goldberg die Härchen regelmäßig ab.

6. Familie

Whoopi war insgesamt dreimal verheiratet. Und ließ sich dreimal scheiden. Aus einer Ehe stammt Tochter Alexandrea, die sich ebenfalls mit einer Filmkarriere versucht. In "Sister Act 2" stehen beide gemeinsam vor der Kamera. Mittlerweile lebt Alexandrea als Mutter dreier Kinder in Kalifornien. Ihre Versuche im Filmbusiness kommentiert Whoopi ohne Umschweife: "Sie ist eine furchtbare Schauspielerin."

7. Lernschwäche

Goldberg ist Legasthenikerin. Die Diagnose bekam die Schauspielerin erst im Erwachsenenalter. "Im meiner Kindheit nannte man das nicht Legasthenie", erklärte sie einmal im Interview mit der "BBC". Stattdessen hätte man sie als "langsam oder zurückgeblieben" bezeichnet.

8. Alles abgeräumt

Sie ist die einzige schwarze Frau, die einen Oscar, einen Grammy, einen Tony und einen Emmy gewonnen hat und einer von nur elf Menschen insgesamt, die die vier wichtigsten Preise der Entertainment-Branche für Schauspieler abgeräumt haben. Oscar und Golden Globe etwa gewann sie 1991 für ihre Nebenrolle in dem Drama "Ghost – Nachricht von Sam".

9. High auf der Oscar-Bühne

Bevor sie ihren Oscar 1991 bei der Feier in Empfang nahm, beruhigte sich die Schauspielerin mit einem Joint. "Ich dachte, ich sollte mich entspannen", erklärte Goldberg später. Auf der Bühne sei sie schließlich nach eigenen Angaben so high gewesen, dass sie Mühe hatte, ihre Dankesrede vorzutragen.

Quelle: ntv.de, apo/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.