Unterhaltung

Ungewöhnliche Neuauflage "Der Prinz von Bel-Air" kommt zurück

imago0096056799h.jpg

Den "Fresh Prince" kann Smith mit 51 Jahren nun wohl nicht mehr selbst spielen.

(Foto: imago images/Future Image International)

In den 1990er-Jahren wird Will Smith mit der Sitcom "Der Prinz von Bel-Air" berühmt. Nun soll es bald eine Neuauflage der Serie geben. Allerdings bekommt die eine völlig andere Ausrichtung als zunächst vermutet. Welche Rolle Smith selbst dabei spielt, ist noch unklar.

Die 90er-Jahre Sitcom "Der Prinz von Bel-Air" erfreut sich noch heute großer Beliebtheit und stellte die Initialzündung der Karriere von Will Smith dar. Nun wurde bekannt, dass eine Neuauflage der Serie in Arbeit ist, für die die Produktionsfirma Westbrook Studios von Will und seiner Frau Jada Pinkett Smith verantwortlich zeichnet. Wer nun aber glaubt, dass es sich bei dem Reboot um eine weitere Comedy-Produktion handelt, der irrt sich gewaltig.

Denn Ideengeber für die Rückkehr des "Fresh Prince" ist ein Mann namens Morgan Cooper, der die Geschichte über den jugendlichen Querulanten aus West-Philadelphia in einem Fan-Trailer zu einem ernsthaften Drama umgewandelt hat. Sein Video mauserte sich im vergangenen Jahr schnell zum Internet-Hit und weckte schließlich auch die Aufmerksamkeit vom echten "Prinzen von Bel-Air". Als Showrunner sei laut "Deadline" nun bereits Chris Collins ("The Wire") ins Boot geholt worden, Regie soll Cooper selbst führen dürfen.

Wird Smith zu Phil?

Ob Will Smith selbst in der Drama-Version von "Der Prinz von Bel-Air" mitspielen wird, wurde bislang weder bestätigt noch dementiert. Als Titelstar scheidet er aus Altersgründen natürlich aus, eine andere tragende Rolle wäre jedoch möglich - die von Onkel Phil. Zum Vergleich: Der 2013 verstorbene James Avery, der im Original das genervte Familienoberhaupt spielte, war zu Beginn der Serie 45 Jahre alt - also sechs Jahre jünger als Will Smith heute ...

"Der Prinz von Bel-Air", im Original "The Fresh Prince of Bel-Air", lief von 1990 bis 1996 bei US-Sender NBC und wurde in Deutschland ab 1992 erstmalig von RTL Plus ausgestrahlt. Darin spielte Will Smith die nach ihm benannte Hauptfigur William "Will" Smith. Der Teenager wächst in den Straßen Philadelphias auf, bis ihn seine Mutter nach Los Angeles schickt. Dort wohnt er bei seiner wohlhabenden Tante Vivian und deren Mann, dem Anwalt und späteren Richter Philip Banks, um dort seinen Schulabschluss zu machen. In dem Nobelviertel eckt Will immer wieder an. Vor allem mit Cousin Carlton und Cousine Hilary kommt zunächst nicht zurecht. Doch mit der Zeit gelingt es ihm, die ganze Familie für sich zu gewinnen.

Unter dem Pseudonym "The Fresh Prince" machte Smith anschließend übrigens auch eine Weile Musik. Gemeinsam mit DJ Jazzy Jeff entstanden Hits wie "Summertime", "Ring My Bell" und "Boom! Shake The Room". Zuletzt traten die zwei an Smiths 51. Geburtstag im September 2019 im Rahmen der Präsentation seines Films "Gemini Man" in Budapest auf.

Quelle: ntv.de, nan/spot