Unterhaltung

"Promi Big Brother" - Tag 11 Die Respektlosigkeit des Mr. Bling Bling

TB Nennt Umut Umuk - Alonso.jpg

Nennt Umut Umuk - Alonso.

(Foto: Sat1)

Chethrin nennt Daniels Ex-Freundin "blöde Sau", Umut sagt zum hundertsten Mal, wie er heißt und Alphonso verspielt Sympathiepunkte. Einen neuen Begriff gibt es auch - AVIKO. Sagen Sie bloß, den kennen Sie nicht?!

"Hihihi, der Daniel hat einen richtigen Booty, wie J. Lo in männlich", sagt Chethrin über ihren Auserwählten, den das Geseier offensichtlich schwer nervt. Denn auch an Tag 11 hat "die Liebestante" noch immer nicht begriffen, dass er "einfach nicht auf sie steht". Doch Chethrin buhlt mit allen Mitteln um seine Gunst. Mal biedert sie sich an, mal lästert sie vor seinen Augen über seine Ex-Freundin - "die blöde Sau."

Allem Anschein nach hat die selbsternannte "Flirt-Maschine" ausgeblendet, dass alles, was sie von sich gibt, von einem Millionen-Publikum gesehen und gehört wird. Fröhlich zieht sie vom Leder: "Äh, deine Ex, das ist die mit den schiefen Zähnen, die hat immer mit ihrem Arsch gewackelt, der nicht vorhanden ist." Jochen Bendel, Moderator der Late-Night-Show von "Promi Big Brassa" spricht aus, was viele denken: "Da hat ja das Gummihuhn, das sie in der Hand hält, mehr Gehirn als sie."

Fragen Sie "Dr. Love"!

Weil auch die Läster-Strategie nicht fruchtet, holt Chethrin sich bei "Dr. Love" (Johannes) Rat, der ihr klipp und klar sagt, was Sache ist: "Also, ich von außen, sehe da nichts". Sein Tipp: "unerreichbar sein, die kalte Schulter zeigen, mal fragen, mit wem er zuletzt im Urlaub war". Auch herrlich naiv: Wie sie abschätzig direkt vor dem Mann ihrer Träume sitzt und über die Männerauswahl im Container palavert: "Weil für mich keiner dabei war, musste ich halt dich nehmen". Darauf kann es von Daniel nur eine richtige Reaktion geben: sofort reinzuhauen.

Tag 11 ist auch Tag 1 nach dem Auszug von Nicole, von Mutti Wollny, dem rauchenden Schlot nur "Aviko - die hohle Fritte" genannt. AVIKO … mhm … ja, na klar, kennt man, "sagt man doch so", sehr geläufiger Begriff. Sollten Sie Aviko das erste Mal hören, dringend merken, man weiß ja nie, YOLO, Aviko!

So langsam zeigen die Leute ihr "wahres Gesicht": Alphonso überdehnt seine Everybodys-Darling-Masche, Daniel lässt seinen Emotionen über den verstorbenen Großvater freien Lauf und Chethrin und Cora bekennen, dass sie in diesem Leben wohl nicht mehr miteinander warm werden.

Umut muss das Haus verlassen.jpg

Umut muss das Haus verlassen.

(Foto: Sat1)

Dafür hat es das Duell an Tag 11 in sich: Das Team, das gewinnt, ist vor der Nominierung geschützt. Für die Villa treten Umut und Katja an, für die Baustelle Daniel und Johannes.

Es werden ein paar Kisten in die Höhe gestapelt, man betont, dass alles eine wacklige Angelegenheit sei und "Team Baustelle" gewinnt. Vor allem Chethrin ist darüber sehr froh - endlich eine Nacht durchpennen, ohne Angst, auf der Abschussliste zu landen.

"Ich heiße Umut - kein schwerer Name"

Nominiert werden Umut und Katja. Bei 1,6 Millionen Instagram-Followern liegt es auf der Hand, dass Umut das Haus verlassen muss. Die Rollläden zwischen den beiden Bereichen werden nach oben gelassen. Man winkt einander zu. Doch dann das: Selbst kurz vor dem Abschied spricht Alphonso Umut mit falschem Namen an. Jetzt, leider viel zu spät, bricht es aus dem sanften Gemüt heraus, er teilt der Stimmungskanone mit, wie respektlos er es findet, nach nunmehr zehn gemeinsamen Tagen nicht bei seinem richtigen Namen genannt zu werden. "Ich habe dir hundertmal gesagt, wie ich heiße, hundertmal! Ich heiße Umut, das ist kein schwerer Name!"

Mr. Bling Bling ist Sänger, er müsste sich Namen wie Texte eigentlich merken können. Kann er aber nicht. Doch statt einfach zu sagen, sorry Bro, versucht er die Schiene jetzt komplett umzudrehen, von wegen, ER fände es respektlos, dass Umut ihm das sage, wo doch auch andere seinen Namen falsch aussprechen. Gemeint ist Silvia, die ihn "Unox" oder auch "Uno" nennt. Der Unterschied zwischen Alphonso und Silvia ist aber, dass die sich nicht mal die Namen ihrer eigenen Kinder merken kann.

Auch als Umut schon aus dem Haus ist, tritt Alphonso nach: Er finde es nicht in Ordnung, wie Umut mit ihm gesprochen habe. In der Tat ist es aber respektlos, Umut nach zehn Tagen immer noch falsch anzusprechen und sich dann auch noch künstlich zu erregen, wenn er ihm einmal ohne zu lächeln sagt: Du, es reicht!

Als Umut ihm kurz vor seinem Exit mitteilt, ihn trotz allem zu mögen, reagiert er wie ein bockiges Kind: "Ich mag dich jetzt nicht mehr." Tag 11 ist somit auch der Tag, an dem Alphonso mit nur einer Aktion jede Menge Sympathiepunkte verspielt hat.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema