Unterhaltung

"Hallo liebe Welt, da bin ich!" Isabell Horn zum zweiten Mal Mutter

imago89392438h.jpg

Da war sie noch schwanger: Isabell Horn im Februar 2019.

(Foto: imago/Future Image)

Die TV-Zuschauer haben sie als Pia Koch in den Serien "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Alles was zählt" in Erinnerung. Im wahren Leben widmet sich Isabell Koch in den vergangenen Jahren vor allem der Familie. Und die ist jetzt um ein Mitglied reicher.

Herzlichen Glückwunsch, Isabell Horn! Die Schauspielerin ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Wie sie selbst auf ihrem Instagram-Account bekannt gab, kam ihr Sohn bereits am 18. Juli zur Welt.

*Datenschutz

"Hallo liebe Welt, da bin ich!", schreibt Horn zu einem Schnappschuss mit ihren Freund Jens Ackermann und dem Neugeborenen aus der Klinik nach der Geburt. Das Baby sei gesund und sie selbst habe Freudentränen in den Augen gehabt, als sie ihren Sohn das erste Mal auf die Brust gelegt bekam.

Den Namen des Babys verriet die 35-Jährige bislang noch nicht. In einer Instagram-Story plaudert sie aber erste Details zur Geburt aus. Demnach handelte es sich um einen Kaiserschnitt.

"Unfassbar glücklich"

"Die Minuten vor dem Kaiserschnitt haben sich wie endlose Stunden angefühlt", verrät Horn. Dann sei alles auf einmal ganz schnell gegangen. Ihre Familie sei "unfassbar glücklich und dankbar, nun zu viert zu sein." Man genieße derzeit "die erste magische Kennenlernzeit in vollen Zügen".

Horn gehörte als Pia Koch zwischen 2009 und 2014 zum Cast der RTL-Erfolgssoap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Nach einer kurzen Pause kehrte sie 2015 noch einmal in die Rolle zurück, die sie zugleich auch in der Serie "Alles was zählt" mimte.

Bereits im März 2017 waren Horn und Ackermann mit Töchterchen Ella zum ersten Mal Eltern geworden. Die Schauspielerei lässt sie inzwischen seit mehreren Jahren ruhen. Dafür betreibt sie unter dem Motto "The Isi Life" jedoch einen eigenen Youtube-Kanal, auf dem sie ihre Fans mit Videos aus ihrem Familienleben auf dem Laufenden hält.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema