Unterhaltung

"In der ganzen Welt en vogue" Kim Jong-il zur Modeikone erklärt

KimJongIINord.jpg

Sein zeitloser Schick "hinterlässt einen tiefen Eindruck" - und das weltweit: Kim Jong-il in Khaki.

(Foto: picture alliance / dpa)

Mit seinen schlichten khakifarbenen oder blaugrauen Anzügen hat der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-il nach Überzeugung Pjöngjangs einen weltweiten Modetrend ausgelöst. Die "bescheiden wirkende" Kombination aus Jacke mit Reißverschluss und dazu passender Hose sei in der ganzen Welt en vogue, zitierte die offizielle Regierungswebsite Uriminzokkiri die kommunistische Parteizeitung "Rodong Sinmun" (Arbeiterzeitung").

"Der Grund ist, dass das erhabene Bild des Großen Generals, der immer einen bescheidenen Anzug beim Arbeiten trägt, einen tiefen Eindruck bei den Menschen in der ganzen Welt hinterlässt", hieß es weiter. In dem Artikel wurde ein nicht namentlich genannter französischer Modeexperte mit den Worten zitiert, die sich derzeit "rasant ausbreitende Kim-Mode" sei "beispiellos in der Geschichte".

Kim trägt seine overallähnlichen Anzüge auch bei Treffen mit ausländischen Staatsgästen. Bei Ausflügen im Winter hat er meist einen formlosen Anorak darüber und eine Fellmütze auf dem Kopf.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema