Unterhaltung

"Adam sucht Eva" - Finale König Kusmagk im Meer der Liebe

Peer und seine nackten Freunde.jpeg

Peer und seine nackten Freunde

(Foto: RTL)

Ronald setzt auf Kamasutra, Ulrike überzeugt im kleinen Schwarzen und Neu-Eva Kim hat die Nippel schön. Am Ende aber wird Peer "der König der Adams" - und kann sogar zwischen zwei Evas wählen.

Ein letztes Mal noch bläst der Puhmuschelmann die Nacktschnecken zusammen, ausgerechnet jetzt, wo Barnabas so herrlich erregt mit seiner exotisch-erotischen Schönheit "Schohhhntell" flirtet und geheime Dinge über sich erzählt. Hängemattenlümmler Peer will von dem "hormongesteuerten Schilli" zu gern ein paar Schoten aus seinen Amtstagen hören. Der lässt sich nicht lumpen und berichtet in seinem trendigen Adamskostüm, wie das so war, damals, als er "tagsüber Königin Silvia empfing und nachts private Rathausführungen" mit willigen Damen gemacht hat.

die letzte Eva.jpeg

Die letzte Eva

(Foto: RTL)

"Schilli" ist es nach den ganzen Skandälchen, die er losgetreten hat, "scheißegal, was die Leute über ihn denken", er wollte sowieso noch nie so "ein staubtrockener Politiker werden mit Reihenhaus" und jeder Menge verwöhnter Blagen, die nicht spuren und ihm womöglich noch sein gutes Koks aus der Schreibtischschublade klauen.

Mythisches Kamasutra mit Ronald

Peer, den Prachtweib Ulrike übrigens stets liebevoll französisch Pierre nennt, entgeht nicht, dass "Ronaldo" beim Anblick der knackigen Chantel der Lustdolch schwillt. Bei einem dieser Spiele, die so veranstaltet werden, um die Langeweile auf der Insel zu überbrücken, will er seine Auserwählte für seine erotischen Belange sensibilisieren. Welch Glück, denn der Ex-Richter sahnt im Tischlein-Deck-Dich-Wettbewerb die meisten Punkte ab. Er kann aber auch schön auftischen, der Barni.

Zur Belohnung darf er für 24 Stunden auf die "Insel der Liebe" übersetzen und nimmt einfach frech seine bambergische Traumfrau mit, die, wie es aussieht, alles andere als Lust dazu hat.

Auch angezogen schön .jpeg

Auch angezogen schön.

(Foto: RTL)

Aber Schill wäre nicht Schill, wenn er die "harte Nuss" nicht versuchen würde zu knacken. Also her mit dem Kamasutra-Buch und der leicht verklemmt wirkenden Chantel erstmal ein paar geile Stellungen zeigen, damit sie sich ihm öffnen kann! Es wird getätschelt, sich in die Augen geschaut und sich gegenseitig Obst ins Fressbrettchen geschoben, und obwohl beide nackig im Pool liegen und übers "Einführen" lamentieren, ist die Situation ungefähr so romantisch wie ein Besuch beim Zahnarzt.

"Sich vom Geist her nähergekommen" schlurfen die zwei Liebesverweigerer am nächsten Morgen zurück auf die "Insel der Versuchung", wo es am Finaltag allen Ernstes noch einmal einen Eva-Nachschub gibt. Die schüchterne Nageldesignerin Kim aus Leipzig spaziert schnurstracks ins Camp, kann aber nicht mehr viel ausrichten, denn die Würfel der Liebe sind längst gefallen.

"Nackt rumspringen am Arsch der Welt"

Janni, im tschitscheringrünen Meerjungfrauenkostüm, schäkert in einer Tour mit Restaurantbesitzer Peer, der sich kaum im Zaume halten kann, die Surferin nicht permanent mit liebestollen Küssen zu bedecken, und auch die anderen Adamos zeigen nur wenig Interesse an der nippelgepiercten Neu-Eva Kimi.

Irgendwann aber ist, wie bei allem im Leben, die schöne Zeit im Garten Eden vorbei - auch wenn man dieses Mal ohne Apfel und Schlange auskommt. Die Evas müssen sich für einen Adam entscheiden. Der König der Nackten wird, mit einer Stimme Vorsprung vor seinen Konkurrenten, Peer - der, wie kein anderer eine Hängematte erotisch ausfüllen kann.

Am Ende dieses schrägen Zusammentreffens zwischen sich einander vollkommen fremden Normalos und "Promis" funkt es dann doch noch. Mit Tränchen in den Augen bedankt sich der Berliner Kusmagk bei seiner im kleinen Schwarzen schnieke aussehenden zweiten Eva, Ulrike: "Ich hab zuerst gedacht, wie das wohl wird, wenn wir da nackt rumspringen, am Arsch der Welt …" Nun entdeckt er, dass diese Zeit vielleicht sogar die schönste seines Leben war. Kein Wunder, haben er und die blond gelockte Janni nicht nur einander, sondern auch "das Paradies in sich gefunden."

Doch was geschieht nun mit Ulrike, Lucas, Mathias und wie sie alle heißen? Die Singles müssen weiter nach der großen Liebe suchen. Vielleicht sieht man sie ja demnächst beim "Perfekten Dinner" - natürlich nackt, damit man sie auch wiedererkennt.

Quelle: ntv.de