Unterhaltung

Vip, Vip Hurra! Mimi Fiedler berührt mit Appell an Frauen

217309616.jpg

Sagt ganz ungefiltert, was sie denkt: Mimi Fiedler.

(Foto: picture alliance / zb)

Die Schauspielerin Mimi Fiedler berührt mit einem emotionalen Statement, eine von Putins Töchtern soll den Ex-Chef des Münchner Staatsballetts lieben und der Comedian Luke Mockridge wird erneut im Netz attackiert. Die Woche der Promis im Überblick.

Der Frühsommer fährt gerade zum ersten Mal so richtig auf. Eine gute Gelegenheit, um sich auf Balkonien oder im Garten in den Liegestuhl zu legen und zu kieken, wie die Woche bei den Promis so lief. Wer hat mit wem fremd geknutscht? Welcher Star ist aktuell in aller Munde, und wer hat die Nase voll davon, sich zu viele Gedanken um sein Aussehen zu machen? Vip, Vip Hurra! Die neue Promi-Kolumne ist da!

In dieser Woche hat Schauspielerin Mimi Fiedler ein sehr emotionales Statement auf Instagram abgegeben, in dem sie sich gegen die vielen Fotofilter auf der Plattform ausspricht. Sie zeigt sich ungeschminkt und erhält sofort besorgte Fragen ihrer Fans, die wissen wollen, ob sie krank sei. Dabei benutzt sie einfach nur keinen Filter!

Fiedler sagt: "Ihr seht hier auf Instagram, in meinem Feed, meine polierte Version. Ihr seht durch ein Kaleidoskop, und es zeigt euch manipulierte Bilder. Auf diesen Bildern ist nichts zu erkennen von meinem Ringen mit dem tagtäglichen Mangel an positivem Selbstbewusstsein. Aber jetzt, wo ich mich ENDLICH besser in mir und mit mir fühle, jeden Tag ein bisschen mehr, jetzt, wo ich in den Spiegel schaue und MAG, was ich sehe, jetzt wo ich mich ohne darüber nachzudenken, ohne Schminke und ohne Filter, zeige, werde ich gefragt, ob alles okay mit mir ist. Weil ich krank aussehe. Was für eine Ironie, oder? Ich wünsche mir, dass wir einander helfen, uns zu zeigen, wie wir WIRKLICH sind. Um zu wachsen. Zu heilen."

Die Kostbarkeit des Lebens

Wir alle sollten uns mehr mit den Dingen beschäftigen, die wir lieben und die uns wirklich Spaß machen. Dazu gehört nicht, unerreichbaren Schönheitsidealen nachzueifern, die sich ein paar windige Geschäftsleute im Silicon Valley überlegt haben. Wie gefährlich all diese Filter sind, davor warnen inzwischen auch immer mehr Schönheitschirurgen. Meist kämen sehr junge Frauen mit dem Wunsch in ihre Praxis, so auszusehen wie ihre gepimpte Instagram-Version.

Das Leben, es ist so kostbar. Und es kann so schnell vorbei sein! Die US-Schauspielerin Marnie Schulenburg ist in dieser Woche mit gerade einmal 37 Jahren an den Folgen einer Brustkrebserkrankung gestorben. Die Mutter einer zwei Jahre alten Tochter hatte vor allem durch ihre Rolle als Alison Stewart in der Serie "As the World Turns" Bekanntheit erlangt. Zwei Jahre kämpfte sie tapfer gegen den Krebs. Am 17. Mai schloss sie für immer ihre Augen.

Vollkommen verständlich, wenn Menschen sich nicht ständig mit traurigen Dingen beschäftigen, die gerade in der Welt passieren, und lieber abschalten. Zum Teil gelingt das immer noch, wenn man die Füße hochlegt und sich eines der beliebten Trash-TV-Formate anschaut. Die Frage, wer aber all die Teilnehmer sind, ist mittlerweile eine rhetorische geworden. Die Promi-Dichte: verschwindend gering.

Schönheiten und Beauty-Eingriffe

In wenigen Wochen beispielsweise geht die vierte Staffel: "Beauty & The Nerd" auf Sendung. Mit von der Partie sind "selbstbewusste Schönheiten" namens: Natascha, Setty oder Brenda. Wenn aber eine 18 Jahre alte Schülerin sagt, sie investiere ihr Geld hauptsächlich in Beauty-Eingriffe und Shopping-Touren, ist das vielleicht ein typisches Argument für die Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft, andererseits aber auch ziemlich traurig. Auf die Frage, was die 22 Jahre alte Teilnehmerin Walentina, die es liebt, mit ihrem Aussehen im Mittelpunkt zu stehen, zur Beauty mache, antwortet diese: "Ich glaube, da muss man mich einfach nur angucken." Was bleibt, wenn die Schönheit flöten geht wie die Lust auf derlei Formate?

Dann lieber die Seele an Bord eines Schiffes baumeln lassen, mit dem die Kelly Family unterwegs ist. "The Kelly Family Cruise" soll eine ganz besondere Kreuzfahrt sein. Für einen schlappen Tausender kann man schon bald Konzerten der Band beiwohnen, die Bandmitglieder treffen und vielleicht mit Angelo oder Joey Kelly gemeinsam Arschbombe auf einer der anberaumten Poolpartys machen.

Und was war sonst so los?

Amber Heard wurde vor Gericht der Lüge überführt, eine von Putins Töchtern soll eine romantische Beziehung mit dem Ex-Chef des Münchner Staatsballetts führen und Comedian Luke Mockridge wird in den sozialen Medien nach wie vor als "Täter" diffamiert. Nachdem er monatelang an den Internetpranger gestellt worden war und sogar in einer Psychiatrie landete, ist der 33-Jährige aktuell wieder auf Tour.

Vor seinen Auftritten gibt es Demonstrationen. Wie gefährlich es sein kann, die Unschuldsvermutung in unserem Rechtsstaat zu ignorieren, hat man jüngst am Beispiel von Gil Ofarim gesehen. Kurz nach dessen viral gegangenem Video, in dem er behauptete, antisemitisch beleidigt worden zu sein, stürzte sich gefühlt ganz Social Media auf den Ort des Geschehens - ein Hotel in Leipzig. Inzwischen gibt es erhebliche Zweifel an seinen Schilderungen, und der Sänger muss sich wegen Verleumdung vor Gericht verantworten. Dort wird man die Wahrheit klären. Nicht im Internet. Bis nächste Woche!

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen